Auf die Stulle: Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Microplane entstanden und enthält Werbung.
Was wären all meine leckeren Rezepte für Brote und Brötchen ohne einen genauso leckeren Brotaufstrich zum Beispiel einem Avocado-Erbsen-Auftrich mit Minze?
Gut, Butter ist schon ziemlich perfekt für lauwarmes Brot, dazu etwas Salz. Aber wenn doch etwas mehr Zeit ist, dann gibt es mega leckere  Brotaufstriche.
Das ich sie ziemlich mag, hast Du sicherlich schon festgestellt. Warum sonst hätte ich bereits viele Rezepte dazu geschrieben wie beispielsweise die Paprika Crème, dreierlei Tapenade oder die Kräuterbutter. Sie sind nahezu perfekt dafür geeignet auf einem selbstgebackenen Brot oder Brötchen zu landen, um es noch leckerer und noch besser zu machen….

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Brotaufstriche gibt es in unvorstellbar vielen Varianten – und schmecken selbst gemacht ganz wunderbar! Jetzt im Frühling und dem bevorstehenden Sommer ist zudem ganz reizvoll, Marmelade einzukochen. Aber auch herzhafte Brotaufstriche mit Fisch, Fleisch oder Kräutern sind ganz schneller und ziemlich leichter hergestellt.

Selbstgemacht ist einfach besser…

Viele der fertigen Brotaufstriche sind geschmacklich ganz ok, enthalten aber oft Konservierungsstoffe oder andere ungewünschte Zusatzstoffe, die weit entfernt von gesunder Ernährung sind… selbstgemachte Brotaufstriche sind also nicht nur gesünder, sie schmecken auch besser! Du kannst sie Dir genau so zusammenstellen wie DU es möchtest…
Wie das einfach das geht, möchte ich Dir heute zeigen…vielleicht kann ich Dich ja davon überzeugen, künftig Deine eigenen Brotaufstriche herzustellen… Es loht sich!

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Aber wie sind Brotaufstriche eigentlich entstanden?

Vermutlich waren Honig, Apfel- und Birnendicksaft der süße Vorgänger der heutigen Brotaufstriche…
Bei dieser sehr alten Herstellungsweise werden  Äpfel oder Birnen solange eingekocht, bis der enthaltene Zucker karamellisiert. Der so entstandene Dicksaft kann ausgezeichnet als natürliches Süßungsmittel in Aufstrichen verwendet werden.

Auch Butter zählt nach wie vor zu den naturbelassenen Brotaufstrichen. Allerdings verschwindet sie leider immer öfter unter Wurst und Käse…
Ich liebe lauwarmes Brot, gerade noch halbwegs frisch aus dem Ofen mit Butter und etwas Fleur de sel… da brauch ich nichts mehr… ok, ab und an doch noch einen weiteren leckeren Brotaufstrich ;).

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Warum Brotaufstriche selbst herstellen?

Wie zu Beginn des Beitrags schon gesagt, haben selbstgemachte Brotaufstriche den Vorteil, dass Du selbst bestimmen kannst was hinein soll. Du bestimmst die Qualität der Produkte, wie herzhaft oder süß er sein soll, mit welchen Gewürze abgeschmeckt wird und wie hoch Fett- sowie Gemüseanteil sein soll… ganz so wie Du es magst.

Das brauchst Du alles zur Herstellung von Brotaufstrichen

Zur Herstellung von Aufstrichen sind gute, scharfe Messer, ein elektrischer Pürierstab oder eine Küchenmaschine mit Schneidemesser wirklich gute Küchenhelfer. Eine Reibe oder ein Mörser unterstützen Dich genauso wie auch ein elektrischer Handmixer, der es Dir leichter macht, die Aufstriche cremig zu rühren, sofern erforderlich.

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Sind Brotaufstriche gesund und haben sie auch noch einen Nutzen?

Wenn Du bedenkst, dass sich Wurst und Fleisch lediglich nur 2-3 mal pro Woche auf verzehrt werden sollen, wird schnell klar, es wird Ersatz benötigt.
Grund für diese Empfehlung sind die in Wurst und Fleisch enthaltenen tierischen Fette, die sich sehr ungünstig auf unseren Fettstoffwechsel auswirken können. Abgesehen davon übersteigt der darin enthaltene Fettanteil oft die benötigte Gesamtenergiemenge.

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Obst und Gemüse ist in Brotaufstrichen schnell verarbeitet

Tja und wie das so ist, findet Obst und Gemüse auf dem Brot oft gar keinen Platz mehr. Dabei wird von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung 5 mal  am Tag Obst und Gemüse zu essen.
Am besten gelingt dies mit Gemüseaufstrich.
Wird das Gemüse für den Brotaufstrich gedünstet, bleiben die wichtigen Vitamine und Schutzstoffe weitestgehend erhalten. Manche Brotaufstriche verarbeiten Gemüse sogar roh, wie in meinem heutigen Rezept.

Auch für Freunde der veganen Lebensweise sind Brotaufstriche ganz wunderbar

Und wenn Du einen rein veganen Brotaufstrich zubereiten möchtest für Dich oder Deine Freunde, dann sind Sojaprodukte wie Tofu oder Sojabohnen eine ideale Basis für mega crèmige Aufstriche, dazu enthalten sie mehr Protein als die entsprechende Menge Fleisch sowie zusätzliche wertvolle Schutzstoffe. Das gleiche gilt auch für Brotaufstriche auf Grundlage von Hülsenfrüchten wie Erbsen, Kichererbsen oder Bohnen; sie kommen leider auch viel zu selten auf den Tisch.

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Die Basis für Deine selbstgemachten Brotaufstriche

Butter

Eine ideale Grundlage für viele Brotaufstriche ist Butter. Fett ist und bleibt ein guter Geschmacksträger.
Am besten kannst Du sie bei Zimmertemperatur verarbeiten.
Feste und harte Butter wird schnell weich, wenn Du eine zuvor mit heißem Wasser ausgeschwenkte Schüssel über die Butter stülpst.

Aromatisierte Butter zum Beispiel zum Grillen ist unglaublich schnell zubereitet. Was für ein Zufall, dass ich hier ein ganz wunderbares und einfaches Rezept dafür habe : ) Und das Beste, Kräuter lässt sich ganz wunderbar auf Vorrat herstellen.
Gelagert wird sie dann entweder im Kühlschrank, dann hält sie ca. 1-2 Wochen oder im Gefrierschrank, mit einer Haltbarkeit von mindestens 3 Monaten.

Nussmus

Ganz wunderbar eignen sich auch Nussmuse wie Cashew- oder Sesammus oder auch Erdnussbutter.  Allerdings ist Nussmus sehr Geschmacksintensiv und eignet sich deshalb eher für Brotaufstriche mit Gemüse.

Milch- & Sojaprodukte

Frischkäse, Joghurt & Quark sowie Tofu, Seitan oder Lupinen sind aufgrund ihres eher neutralen Geschmacks nahezu perfekt für Brotaufstriche. Hier kannst du frei wählen ob Du süße oder lieber herzhaft und pikante Brotaufstriche herstellst. Auch kannst Du hier frei entscheiden ob Du die Vollfett oder die fettreduzierten Sorten verwendest…

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte und Gemüse lassen sich auch ganz gut zu Brotaufstrichen verarbeiten. Geschmacksrichtungen wie mediterran, indisch, mexikanisch, arabisch oder asiatisch lassen sich mit den entsprechenden Gewürzen ganz einfach herstellen.

Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen für Aufstriche das Gemüse vorher zu dünsten, aber einige Brotaufstriche lassen sich auch mit rohem Gemüse zusammenstellen.
Aufstriche mit rohem Gemüse gären leichter oder werden manchmal bitter, deshalb sind diese Aufstriche nur 1-2 Tage haltbar. Eine Ausnahme sind dabei Brotaufstriche auf Basis von Avocado, die eine ganz wunderbar crèmige Konsistenz haben.

Hülsenfrüchte lassen sich nach dem Einweichen und Kochen richtig gut pürieren und haben meist schon eine sehr cremige Konsistenz. So kannst Du z.B. bei der Verwendung von Bohnen auf zusätzliches Öl oder Butter verzichten. Und mit verschiedenen Gewürzen kannst Du die wundervollsten Geschmacksrichtungen zaubern.

Grundsätzlich ist es aber so, dass die Basis für Brotaufstriche schon fetthaltig sein wie beispielsweise Butter, Erdnussbutter oder etwas Öl. Nur so wird Dein Aufstrich streichfähig und schön geschmeidig.

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Obst & Trockenobst

Eine weitere gute Basis für Aufstriche ist Obst und Trockenobst.
Vor allem Trockenobst ist besonders geeignet dafür, muss aber vor der Verwendung erstmal in Saft eingeweicht werden.

Die süße Variante

Ein ziemlich prominenter Vertreter der süßen Variante ist beispielsweise Marmelade.
Und die gute Nachricht ist, die Saison startet jetzt mit Rhabarber, Holunderblüten und gipfelt im Sommer zur Obstsaison. Beeren aber auch Stein- und Kernobst eignen sich ganz wunderbar zur Marmeladen Herstellung 🙂 Dazu gesellen sich ganz oft schöne Erinnerungen an die Kindheit, zumindest bei mir.

Und Du wirst es nicht glauben, auch dafür habe ich hier ein paar richtig leckere Marmeladen Rezepte wie Erdbeermarmelade, Bühler-Zwetschge mit Rosmarin oder Aprikosen-Lavendel Marmelade.

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

…oder doch lieber herzhaft und pikant?

Auch wenn Du es lieber deftig magst, kannst Du in nur wenigen Minuten einen ziemlich schmackhaften Brotaufstriche zubereiten. Ein Aufstrich mit Frischkäse und Lachs oder Hähnchen und Curry oder eine ganz klassische Tapenade sind so einfach und sooooo lecker.
Soll es noch schneller gehen, dann empfehle ich Dir Frischkäse als Basis zu nehmen und dazu frisch gehackte frischen Kräutern wie Schnittlauch, Dill oder Thymian zu verwenden, etwas Paprika- und Gewürzpulver dazu und vielleicht noch ein paar geraspelte Möhren, Paprika oder Radieschen unterrühren. Auch gut ist dazu geräucherter Fisch… Der auf den Fotos zu sehende rote Brotaufstrich findest Du hier.

Also wie Du siehst kannst Du einen gesunden Brotaufstrich für jeden Geschmack ganz einfach selbst herstellen. Also, los geht’s 🙂

Hier ist meinn Rezept für Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze
 
Zutaten
  • 200 g TK Erbsen
  • 5-6 Stiele Minze
  • 150 g Babyspinat
  • 1 reife Avocado
  • 150 g Feta Käse
  • Saft und Schale einer Bio Zitrone
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. So geht’s
  2. Erbsen auftauen lassen.
  3. Minze waschen und Blätter abzupfen und zusammen mit dem gewaschenen Spinat in der Salatschleuder trocknen.
  4. Avocado halbieren, Kern entfernen und aus der Schale lösen.
  5. Erbsen, Minze, Spinat und Avocado in einen Zerkleinerer geben und den Feta Käse dazu bröseln.
  6. Zitrone abreiben z.B. mit der Microplane Zester Reibe und anschließen auspressen.
  7. Alle Zutaten im Zerkleinerer crèmig zerkleinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Das war’s schon - Guten Appetit…

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

Zum Weiterlesen habe ich heute das hier

Sooo, für heute bin ich durch und ich wünsche Dir gutes Gelingen, eine wundervolle sonnige Woche und ganz viel leckeres Essen.

Avocado-Erbsen-Aufstrich mit Minze

A bietôt

Deine Julia

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Bitte teile Ihn!

2 Kommentare

  1. Guten Morgen Julia 🙂

    das sieht Klasse aus!

    Wäre jetzt perfekt gleich zum Frühstück…

    Liebe Grüße
    Ferenc

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*