Aprikosen Marmelade mal anders – Wie Du Dir die Sonne Südfrankreichs nach Hause holst

Heute habe ich ein ganz wunderbares Rezept für Dich…Es geht heute um Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel…

Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

Erinnerung an einen tollen Urlaub in der Provence und an eine leckere Aprikosen Marmelade

Wenn ich daran denke wie ein perfekter Urlaub aussieht bin ich gedanklich ganz schnell in Südfrankreich, tief in der Provence…
Ich erinnere mich an wunderschöne alte Dörfer, kleine Gassen, tolles Essen, Obst das nach dem schmeckt was es ist, intensive Gerüche nach Lavendel, rote und dunkle Erde die wunderbar duftet wenn es mal regnet (was es nur ganz selten tut), toller Wein, Kräuter… kleine wunderschöne Märkte auf denen man das Obst aus der Region kaufen kann.

Während die Frauen auf dem Markt für das Essen einkaufen, sitzen die Männer in der Bar und trinken einen Pastis oder Ricard – da scheiden sich ja die Geister… das Leben ein Genuss…

Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel
Ich liebe es über diese Märkte zu schlendern und mich von dem Stimmengewirr und den Gerüchen verzaubern zu lassen… vielleicht in einem Straßencafé ein „Petit Dejeuneur“ und einfach nur zusehen was passiert…

Leben wie Gott in Frankreich

Heute Morgen war ich auf dem Stuttgarter Wochenmarkt… er ist zwar weit weg von der Provence, aber auch dort gibt es die wunderbaren Aprikosen aus Frankreich… sie sind einfach die besten für mich.
Ich kann einfach nicht vorbei gehen, muss ich aber auch nicht.
An meinem Lieblingsstand drei Kilo einpacken lassen in Gedanken schon bei dem Rezept… noch ein paar Einkufe ruckzuck erledigt und voller Vorfreude den Sommer zu Hause ins Glas zu bringen.
Es gibt wenig besseres, als im grauen und kalten Winter ein Glas selbstgemachte Aprikosen Marmelade aus dem Keller zu holen und auf frisches Brot zu streichen. Findet Ihr nicht auch?

Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

Selbstgemachtes ist so unglaublich lecker

Selbstgemachte Marmeladen, Gelees oder Chutneys sind ganz wunderbar und begleiten mich schon mein ganzes Leben.
Marmelade zu kaufen, kommt für mich nicht in Frage und eigentlich ist das Marmelade machen ja auch keine Arbeit… das bisschen schnippeln ist schnell erledigt und die Belohnung dafür riesen groß 🙂

Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

Für mich eins der besten Rezepte ist diese Aprikosen Marmelade mitThymian und Lavendel.
Zum ersten Mal gegessen habe ich sie in einem kleinen Hotel in Saint Rémy.

St. Rémy ist eine typische provoncalische Stadt, ganz so wie man sie sich vorstellt: Platanen am Straßenrand, malerische Plätze, ein schöner Marktplatz, unzählige kleine Cafés und Bistros, enge Gassen, umgeben von einer blühenden Landschaft… Usprünglichkeit pur.

Bekannt ist die kleine Stadt aber vor allem aufgrund ihres berühmten Vorgängers Glanum. Das riesige Ausgrabungsfeld zeigt die Reste von gleich drei Städten mit ihren Tempeln und Heiligtümern, denn Glanum stand unter keltischem, griechischem und römischem Einfluss.

Eine weitere Attraktion von St. Rémy sind die schönen römischen Denkmäler Les Antiques (Ehrenbogen und Juliermonument).

Wenn Ihr mehr zu St. Rémy wissen möchtet, dann auf dem Portal der Stadt.

Aber zurück zum eigentlichen Thema, der Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel…

Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

Ich bin gespannt, ob Ihr sie genauso mögt wie ich 🙂 und ob das Rezept beim Blogevent bei der lieben Michaela von herzelieb punkten kann 🙂

Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel
 
Zutaten
  • 2 kg reife Aprikosen möglichst aus Frankreich
  • 1 kg Gelierzucker 2:1
  • 2 EL getrocknete Lavendelblüten (aus dem Garten oder aus der Apotheke)
  • 2 EL frischer Thymian
Zubereitung
  1. Aprikosen waschen und halbieren
  2. Kern entfernen
  3. Aprikosen in kleine Stücke schneiden - ich achtle sie immer
  4. und in einen ausreichend großen Topf geben (lieber etwas mehr Platz einplanen, Marmelade schäumt beim Erwärmen auf.
  5. den Gelierzucker dazu geben und gut verrühren
  6. -4 Stunden stehen lassen - dieser Vorgang nennt sich mazerieren.

  7. Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

  8. Während dieser Phase saugt der Zucker den Fruchtsaft der Früchte aus und so bildet sich bereits vor dem Kochen bereits Flüssigkeit. Dieser Vorgang wurde früher oft beim Herstellen von Marmelade genutzt, weil es zum einen die Kochzeit der Marmelade verringert zum anderen wirkt es sich sehr positiv auf den Geschmack der Früchte aus.

  9. Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

  10. Zwischenzeitlich die gewünschten Einmachgläser sterilisieren.
  11. Ich mache das immer im Dampfgarer mit der Stufe "Universaldampfgaren", 20 Minuten.
  12. Es geht aber auch in dem Ihr in das Waschbecken kochend heißes Wasser füllt, dass im Wasserkocher erhitzt wurde. Gläser und Deckel in die Spüle legen, kochendes Wasser in die Spüle füllen und einfach darin liegen lassen.
  13. Nach ca. 4 Stunden den Topfinhalt langsam erhitzen und zum Kochen bringen
  14. Minuten köcheln lassen, kurz vor Schluss die Lavendelblüten und endlich Thymian dazu geben und noch ca. 1 Minute mitkochen lassen (bei längerem mitkochen könnten die zarten Blätter verbrennen, Vorsicht), bis die Masse geliert
  15. Das stellt man am Besten mit der Gelierprobe fest.
  16. Dazu nimmt man einen kleinen Teller und gibt etwas von der heißen Marmelade aus dem Topf auf den Teller und wartet etwas - kann man beschleunigen, indem man den Teller kurz in den Kühlschrank gibt für ca. 1 Min

  17. Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

  18. Beim Herausholen den Teller schräg halten und es ist klar erkennbar ob die Marmelade geliert oder nicht. Falls sie das nicht tut, könnte es sein, dass die Masse noch nicht lange genug gekocht hat. einfach noch einmal etwas länger kochen lassen und die Gelierprobe wiederholen.
  19. Die sterilisierten Gläser bereit stellen, wer mag auch die Einfüllhilfe.
  20. Marmelade einfüllen, Deckel drauf, zudrehen und Marmelade auf den Kopf stellen, auskühlen lassen.
  21. Wer wie ich Weck Gläser verwendet, verschließt die Gläser mit einem Gummi und zwei Klemmen.
  22. uuuund das wars schon 🙂

 Aprikosen Marmelade mit Thymian und Lavendel

Aprikosen MarmeladeNZR_Blogevent_herzelieb_600x350_RZ-Produkt

Marmelade – Konfitüre oder Gelee – ja was den nun?

Wenn es um süße und fruchtige Aufstriche für Brot geht, so ist meist von Marmeladen die Rede, selbst wenn es sich eigentlich um Konfitüre, Gelee oder Fruchtaufstrich handelt.
Seit 1982 wird das in Deutschland von der sogenannten „Konfitürenverordnung“ geregelt.

Für Euch in aller Kürze zusammengefasst:
Marmelade besteht ausschließlich aus Zitrusfrüchten, Teile ihrer Schale sowie wässrige Auszüge. Sie hat einen bestimmten, relativ hohen Zuckeranteil.

Konfitüre oder Konfitüre
„extra“ werden aus geschälten, entkernten und in Stücke zerteilten oder zerdrückten Früchten jeglicher Art hergestellt – Zitrusfrüchte ausgenommen.
Sie haben ebenfalls einen bestimmten, relativ hohen Zuckeranteil. Ist der Zuckeranteil in beiden Fällen jedoch niedricher als der Fruchtanteil, so spricht von von Fruchtaufstrich z.B. bei mit Gelierzucker 2:1 oder 3:1 hergestelltem Fruchtaufstrich 😉

Gelee bezeichnet eine gelartige, eher dicke Masse, die ausschließlich aus Fruchtsaft oder Fruchtsaftmischungen besteht. Weder Fruchtaufstrich noch Pflaumenmus werden innerhalb dieser Verordnung näher benannt. Somit handelt es siche bei diesen Aufstrichen, die nicht der Konfitürenverordnung entsprechen, um Fruchtaufstriche, die individuelle Frucht- und Zuckeranteile erlauben.
Für den Privathaushalt ist dieses Regelwerk selbstverständlich nicht bindend.
Wenn Ihr jedoch erwägt Eure selbstgemachten Marmeladen, Fruchtaufstriche oder Gelees zum Verkauf anzubieten – und sei der Rahmen noch so klein, müsst Ihr Euch an die Konfitürenverordnung halten d.h. Ihr seit im Hinblick auf die Herstellung aber auch in Bezug auf die genaue Warenkennzeichnung an dieses Regelwerk gebunden.

Und weil ich meine selbstgemachte „homemade Marmelade“ nicht verkaufe, allerhöchstens verschenke, darf sie auch Marmelade heißen und muss nicht den unschönen Namen „Fruchtaufstrich“ tragen 🙂

Und wenn Ihr Lust habt, dann geht’s die Tage gleich weiter mit einem wunderbaren Mango-Paprika Chutney

Gehabt Euch wohl 🙂

Liebe Grüße
Julia

3 Kommentare

  1. Pingback: Pflaumen-Balsamico-Marmelade zu herzhaften Gerichten - herzelieb

    • Liebe Michaela, Spaß gemacht hat’s ?
      Danke Dir für dieses schöne Blogevent 🙂
      Freu mich auf die nächsten:)
      Meinen „Mitgewinnerinnen und -Gewinnern auch noch herzlichsten Glückwunsch ? es sind wunderbare Rezepte dabei 🙂

  2. Pingback: Rezept für Zwetschgen Marmelade mit Rosmarin und Zimt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*