Mix it Baby: Swimmingpool, ein türkisfarbener Traum der den Sommer noch etwas bleiben lässt

Swimmingpool, das klingt cool, erfrischend und auch ein wenig lecker…
Die Älteren unter uns wissen wobei es darum geht und es hat nichts mit einem Schwimmbecken zu tun 😉
Er ist ein Klassiker an jeder Strand- und Cocktailbar. Dieser Cocktail lädt geradezu zum Träumen ein und lässt die Sehnsucht nach dem letzten Urlaub wieder wachsen… türkisblau hat er auch fast die Farbe der Südsee.

Zudem gehört der der Swimmingpool auch zu den beliebtesten Cocktails ever. Dieser Sommercocktail wird gemixt aus Rum, Wodka, Kokosnusscreme, Sahne, Ananas-Saft und einem Schuss Blue Curaçao (blauer Orangenlikör).

Swimmingpool - Sommercocktail...

Und das benötigst Du für einen Swimmingpool

Es dürstet dich nach einem süffigen Cocktail der Dir den Urlaub wieder ein wenig zurück bringt? Absolut kein Problem, ich hab da etwas vorbereitet und das Rezept für diesen Klassiker gibt’s von mir.

Du benötigst für den Swimmingpool Ananassaft, Vodka, weißen Rum, die Kokosnusscreme und Blue Curaçao. Je nachdem, ob Du den Drink im kleinen oder großen Kreise ausschenken möchtest, solltest Du das beim Einkaufen auch bedenken 😉 aber Vorsicht, rechen genug ein, der Drink findet immer reißenden Absatz

Kleiner Tipp:

Mach den Ananas-Saft einfach selbst! Schneide eine fingerdicke Scheibe Ananas in kleine Stücke und zerdrücke sie im Shaker schon vor dem schütteln. Den Drink müsst Du dann zwar abseihen, dafür bekommst Du geschmacklich ein sehr gutes Ergebnis.
Alternativ kannst Du auch alles in einem Blender zerkleinern 🙂 und gib alles zum Zerkleinern in einen Blender – so schmeckt ihr Cocktail noch besser!

Swimmingpool Sommercocktail

Mix it Baby: Swimmingpool, ein türkisfarbener Traum der den Sommer noch etwas bleiben lässt
 
Zutaten
  • …für einen Drink
  • 4 cl weißem Rum
  • 2 cl Vodka
  • 1 cl süße Sahne
  • 5 cl Ananassaft
  • 2 cl Kokosnusscreme oder Kokusnuss Sirup
  • 1 cl Blue Curaçao
  • Kirsche (Cocktail-, Maraschino- oder frische Kirsche)
  • 1 Scheibe frische Ananas
  • Crushed Ice
Zubereitung
  1. Gib alle Zutaten bis auf den Blue Curaçao inklusive einem Teil des Eises in einen Shaker und shaked diese ordentlich.
  2. Nicht zu extrem, sonst hast Du Schlagsahne statt eines Cocktails :).

  3. Nun richtest Du Dein ausgesuchtes Glas mit dem Crushed Ice her und befüllst es mit dem gemixten Swimmingpool.

  4. Abschließend nur noch den Blue Curaçao über eine Löffel in den Drink gießen und die Kirsche und ein Stück der Ananasscheibe an den Rand des Glases stecken.
  5. Das war's 🙂

Wo kommt der Swimmingpool Cocktail her?

Den Grundstein zu diesem mega leckeren Cocktail wurde in den 70er Jahren von Charls Schumann gelegt, dem Betreiber der legendären Schumans Bar aus München, die es im Übrigen noch immer gibt. Einige der heut bekannten Cocktails stammen aus dem Shaker dieser sehr experimentierfreudigen Bar.

Seinen Name hat der Swimmingpools aufgrund seines Aussehens, der eindeutig an einen Swimmingpool erinnert…  Um ganz genau zu sein, handelt es  sich bei dem Swimmingpool nicht um einen Cocktail sondern um einen Fancy Drink, genauso wie die Coladas im Allgemeinen und weil er aus Kokosnusscreme, Sahne und Ananassaft zubereitet wird, zählt man ihn auch zu den Coladas. Wir erinnern uns: Ein Piña Colada ist schon ziemlich nah dran.

Besser als sein Ruf…

Bei der Recherche zu diesem Beitrag über den Swimmingpool habe ich viel gelesen über den Swimmingpool… wie süß und bunt und aus welch vergangener Zeit er doch sei.
Fazit: Ein so erfolgreicher Drink braucht keine Entschuldigungen, Erklärungen oder Ausreden. Er ist was er ist: Ein mega leckerer Cocktail, großes Kino, einfach und geil 🙂

Klar mixt man heute eigentlich anders und klar kann man immer etwas umändern. Aber dass sich dieser Drink auch durch die 80ern und 90ern gehalten hat und er sich äußerster Beliebtheit erfreute, wo ganz andere Drinks mit koffeinhaltiger Gummibärchenlimo und geschmacklosen Neutralalkohlika gemixt wurden spricht, eindeutig für ihn.

Was passt am Besten zum Swimmingpool Cocktail?

Wodka & Rum

Bei Piña Colada ist ein gewisser Rum Geschmack ja eher gewünscht. Beim Swimmingpool geht der Trend eher dazu, dass das Ding praktisch gar nicht nach Rum schmecken soll, aber alle Trends muss man ja nicht mitmachen, deshalb schmeckt mein Swimmingpool auch etwas nach Rum.
Lass Dir also hier keinen Bären aufbinden und erzählen, dass Du hier die Oberklasse an Spirituosen brauchst. Tolle Spirituosen sind nicht gleichzusetzen mit einem tollen Drink. Denn sowohl der frische Ananassaft als auch die Sahne überdecken gemeinsam mit dem Blue Curaçao fast jeden Spirituosengeschmack. Ein richtig guter Rum oder Vodka, wäre hier nur Perlen vor die Säue, denn hinsichtlich seiner besonderen Eigenschaften würde er  hier knallhart untergehen. Deshalb empfehle ich Dir hier beim Vodka den absoluten Standard, den Du außerdem immer im Supermarkt um die Ecke bekommst J Vielleicht nicht den aller billigsten, aber es gibt schon einigermaßen guten für unter 10 Euro wie z.B. Finlandia oder Absolut Vodka.

Swimmingpool Sommercocktail

Da ich beim Swimmingpool aber durchaus den Rum Geschmack mag, rate ich Dir zu einer guten Mischung mit einem Rum der etwas mehr Bums hat wie z.B. Havanna Club Anejo Especial Rum, der preislich bei ca. 15 Euro liegt. Allerdings ist er durch die Lagerung etwas dunkler und könnten das Ergebnis etwas „verschmutzen“.

Cream of Coconut & Ananassaft

Mein Verhältnis zu abgepackten Fruchtnektaren kennst Du ja mittlerweile, deshalb würde ich Dir hier auch zu frischem Ananassaft raten, denn er ist extrem aromatisch und genau richtig.
Wie das geht, habe ich Dir ja schon weiter oben beschrieben, also ran an die Ananas 🙂

Cream of Coconut ist eine ziemlich fettige und dickflüssige Kokosnusscreme. Anders als Kokosmilch ist ihr Geschmack deutlich intensiver und verleiht dem ganzen Drink mehr Profil. Kleines Problem nur, die Cream of Coconut ist etwas schwieriger zu kriegen. Aber mit etwas Planung klappt auch das gut, denn verschiedene Onlineshops und mittlerweile auch Supermärkte bieten sie auf alle Fälle an. Nicht vergessen: Immer die Zutatenliste anschauen, je weniger Zusatzstoffe drin sind, umso besser.

Floating mit Blue Curaçao – oder warum Batik im Swimmingpool gut aussieht

Schlicht gesagt, kannst Du alle Zutaten inklusive des Blue Curaçao einfach zusammen kippen und Dir die türkisfarbene Brühe einfach in den Schlund kippen…
Aber das gibt es hier eher nicht… ich habe Stil, steh auf Glamour und Glitzer und deshalb gibt es auch die elegante Variante: wir floaten den Swimmingpool 🙂 Dabei fließt der Blue Curaçao durch den Drink und verleiht ihm so ein absolut hübsches, optisches Highlight, das den weißen Inhalt des Glases langsam durchdringt…
Zum floaten nimmst Du einfach 1-2 cl Blue Curaçao und lässt ihn über einen Löffelrücken ins Glas fließen oder verwende den Barlöffel dazu, indem Du ihn aufrecht über das Glas hälst, so dass die Spitze den Drink ganz sachte berührt. Dann lasst den Blue Curaçao einfach über den kompletten Löffel ins Glas rinnen. Und dann gibt’s auch ein Fleißbienchen für den extra Aufwand und den guten Stil.

Sommercocktail Swimmingpool

Crushed Ice, muss das sein?

Da der Swimmingpool ein eher süßer Drink ist, sollte wirklich sehr, sehr kalt sein und deshalb kann er auch nach dem intensiven shaken noch ein wenig Extra-Eis gebrauchen.
Eiswürfel brauchen zum Runterkühlen von Getränken dafür ein bisschen länger, deshalb sind sie hier eher ungeeignet.

Swimmingpool Sommercocktail

Welches Glas ist das richtige ?

Klassisch serviert man den Swimmingpool in einem Fancy oder einem Hurrican Glas. Das sind diese bauchigen, geschwungenen hohen Gläser mit Taille. Das Fancy Glas ist zur Zeit vielleicht nicht mehr ganz so sexy, aber es gehört einfach zu den Colada Gläsern und passt zu jedem Sommerdrink.

Wenn Du  ihn aber etwas aufpimpen möchtest, dann serviere einfach ein ausgefalleneres oder stilvolleres Glas wie z.B. einen Tumbler oder ein Lowball-Glas.

Die passende Deko

Zur Deko verwendet man klassischerweise eine Cocktail-Kirsche und eine Ananasscheibe. Beides ergibt durchaus Sinn, aber wenn Du etwas mehr Liebe und Seele in diesen Drink bringen möchtest, solltest Du  ihn nochmal etwas aufmotzen. Dazu eignet sich eine echte, frische Kirsche oder eine echte Maraschino-Kirschen statt den hellroten Cocktailkirschen, denn die schmecken auch besser.
Auch wunderschön sind Blumen…

Die Ananas kannst Du ebenfalls pimpen indem Du sie kurz in der Pfanne karamellisierst.
Ok, das ist jetzt schon etwas aufwendig… aber mal was zum Nachdenken 😉 Im Zweifel, feier einfach eine klassisch oder ihr feiert einfach mal eine stilvolle 90er-Party. Ja, da mussten wir jetzt selber kichern.

Swimmingpool Sommercocktail

Was braucht es noch für den Swimmingpool Cocktail?

Klar, einen Shaker, sonst kannst Du gar nicht shaken 😉
Cocktails aus Spirituosen, Säften und sehr fettigen Flüssigkeiten wie Sahne verbinden sich nur gut, wenn sie ausreichend lange und gut geschüttelt werden. Gehört ja auch irgendwie dazu oder?

Swimmingpool Sommercocktail

Verrate mir doch noch Deinen allerliebsten Sommerdrink… ?

Eine kleine Auswahl meiner letzten Drinks gibt es hier:

Sooo… das war’s jetzt mal wieder… ein schönes Wochenende wünsche ich Dir und ganz viel Spaß und Genuss!

Viele liebe Grüße
Deine Julia

2 Kommentare

  1. Liebe Julia,
    vielen Dank für das Rezept. Seit Jahren (!) steht bei uns ungeöffnet eine Flasche Blue Curaçao im Keller, endlich ein Grund sie zu öffnen.
    Ich liebe Finlandia-Vodka, weil er himmlisch nach Eierlikör riecht!
    GLG
    Anja

Schreib hier Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*