Baby it’s cold outside… heiße Schokolade ist da genau richtige an diesen kalten Tagen

Heiße Schokolade oder wie das Glück an den Stiel kommt…

Nun habe ich mich ja in den letzten Wochen darüber beschwert, dass es im Winter warm ist. Tja, was soll ich sagen: endlich hat der Winter Einzug gehalten. Ich liebe den Winter, sonnenreiche Tage mit viel Schnee. Spaziergänge in bitterer Kälte, dann nach Hause kommen und eine heiße Schokolade trinken. Ich mag es, mich nach so einem winterlichen Spaziergang in eine Decke zu kuscheln und eine Rechtfertigung für die heiße Schokolade quasi serviert zu bekommen.

heiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne

Eine heiße Schokolade ist einfach die perfekteste Begleitung

An solch kalten Wintertagen ist eine heiße Schoki einfach so passend. Ob man nun völlig durchgefroren von einem Spaziergang oder von einer Schlittenfahrt nach Hause kommt (ja auch mit 40 Jahren hat man daran noch Spaß ;)) und sich ein wenig den Tag versüßen möchte oder einfach nur etwas entspannen und eine genussvolle Auszeit genießen will. Heiße Schokolade in Maßen (oder auch mal ohne Maß) ist wie Yoga für die Seele und schüttet jede Menge Glückshormone aus, d.h. sie wärmt von innen und macht dazu noch unglaublich gute Laune.

heiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki

heiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki

heiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki

Außerdem lassen sich aus den Rezepten die ich Dir gleich verraten werde, kleine wunderschöne Geschenke für liebe Freunde machen. Gut, ein bisschen Zeit muss man investieren, aber glaubt mir, es lohnt sich sehr, alle werden begeistert sein.

heiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki, Schokolollis

heiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki, Schokoladenlollis

Schokolade am Stiel

Die Trinkschokolade am Stiel oder der Trinkschokoladenlolli ist selbst für unerfahrene Köche mit nur mittelmäßiger Erfahrung ganz einfach herzustellen. Dazu kommen selbstgemachte Geschenke meist viel besser an als fertig gekaufte Geschenke und alles schaut dazu noch wunderschön aus und schmeckt fantastisch.

I love Schoki

Ich weiß nicht wie Du das siehst, aber mir geht es so, dass ich bei Schokolade nie nein sagen kann. Egal in welchem Agregatszustand: ob flüssig, als Sauce, in Tafelform, Pralinen, Riegel, Tierformen. Auch die Farbe ist fast egal, ich kann einfach nicht widerstehen. Leichtes Suchtverhalten ist bei Nichtkonsum tatsächlich feststellbar, aber eine Last braucht der Mensch ja – ich zähle mich tatsächlich zu den Schokoholikerinnen. Und da Du es ja jetzt weißt, nicht mehr zu den anonymen, sondern zu den ganz öffentlichen… also, wenn wir uns einmal treffen, dann füttert mich damit oder nimmt mir alles weg… oder schweig für immer *lach*.
Neben Schokolade mag ich natürlich noch auf viele andere Dinge. Ich mag aber vor allem selbstgemachte Geschenke aus der Küche, die mit viel Liebe und Hingabe hergestellt wurden… wenn diese dann noch hübsch verpackt sind… was will das Herz mehr…

Eine kleine Überraschung ist immer gut

Vielleicht magst Du die Trinkschokoladenlollis ja auch schon in Vorbereitung auf den Valentinstag herstellen. Ich habe zwar eine nicht ganz valentinstagskonforme Form gewählt – die Lollis sind in einem Backblech gegossen, dass normalerweise für kleine Gebäcke/Törtchen benutzt wird. Möglich sind aber auch Eiswürfelformen mit allen möglichen Motiven – für den Valentinstag wären natürlich Herzen bestens geeignet.

Dann lass uns mal die Ärmel hochkrämpeln und beginnen und die Schokolollis für die heiße Schokolade zaubern…

wünsche Dir ganz viel Spaß dabei

♥ Deine Julia ♥

Baby it's cold outside... Trinkschokoladenlollis
 
Zutaten
  • ...für die weiße Trinkschoki mit Vanille, rotem Pfeffer mit Granatapfelsahne
  • Ergibt 6 Schokolollis
  • 200 g weiße Schokolade
  • 1 Vanilleschote
  • 1 TL rote Pfefferbeeren
  • 6 Holzstiele

  • ...für die aromatisierte Granatapfelsahne
  • 1 Becher Sahne
  • 5 cl Granatapfelsirum

  • ...für die Vollmilch Trinkschoki mit Tonka, Kaffee und Kardamom mit Amarettosahne
  • Ergibt 6 Schokolollis
  • 200 g Vollmilchschokolade
  • Abrieb von ⅓ Tonkabohne
  • 1 TL Kaffeebohnen
  • ½ TL Kardamom
  • 6 Holzstiele

  • ...für die aromatisierte Amarettosahne
  • 1 Becher Sahne
  • 5 cl Amaretto

  • ...für die zartbitter Trinkschoki mit Orange, Zimtblüten und Ingwer mit Rumsahne
  • Ergibt 6 Schokolollis
  • 200 g Zartbitterschoki
  • 3 Zimtblüten (ersatzweise ½ TL geriebener Zimt)
  • Abrieb einer ¼ unbehandelten Orange
  • ½ TL geriebener frischer Ingwer
  • 6 Holzstiele

  • ...für die aromatisierte Rumsahne
  • 1 Becher Sahne
  • 5 cl brauner Rum
Zubereitung
  1. ...für die weiße Trinkschoki mit Vanille, rotem Pfeffer mit Granatapfelsahne
  2. Schokolade am Besten über einem Wasserbad bei niedriger Temperatur schmelzen
  3. Darauf achten, dass die Temperatur von 45° dabei nicht überschritten wird, sonst löst sich die Kakaobutter von der Schokolade d.h. die Schoki ist nachher matt und hat weiß-graue Schlieren.
  4. Aus der Vanilleschote das Mark herauskratzen und den leicht gemörserten roten Pfeffer zur Schokolade geben.
  5. Alles in eine Form geben - die die ihr dafür am geeignetsten haltet.
  6. Nach ca. 15 Minuten die Holzstiele in die Mitte der Form stecken
  7. -3 Stunden kalt werden lassen.

  8. ...für die Vollmilch Trinkschoki mit Tonka, Kaffee und Kardamom mit Amarettosahne
  9. Schokolade wie oben beschrieben schmelzen.
  10. Tonkabohne auf einer Muskatreibe (oder Microplanereibe) fein reiben, Kaffeebohnen sowie Kardamomsamen im Mörser fein mahlen und alles zur geschmolzenen Schokolade geben.
  11. Alles in die schon zuvor ausgesuchte Form geben.
  12. Nach ca. 15 Minuten die Holzstiele in die Mitte der Form stecken.

  13. ...für diezartbitter Trinkschoki mit Orange, Zimtblüten und Ingwer mit Rumsahne
  14. Schokolade wie oben beschrieben schmelzen.
  15. Orangenabrieb, geriebene Zimtblüten und sehr fein geriebener Ingwer zur geschmolzenen Schokolade geben.
  16. Wieder alles in die schon zuvor ausgesuchte Form geben.
  17. Nach ca. 15 Minuten die Holzstiele in die Mitte der Form stecken.

  18. Jetzt geht es endlich daran die Trinkschokolade zuzubereiten 🙂
  19. Dazu die gewünschte Menge Milch erhitzen und in einen Becher füllen.
  20. Den Trinkschokoladenlolli in die heiße Milch stecken und rühren bis sich alles aufgelöst hat

  21. ...für die aromatisierte Sahne
  22. Ich benutze für die Sahne einen Sahne-Syphong.
  23. Dazu die Sahne einfüllen und das jeweilige Aroma (Grenadine, Amaretto und Rum).

  24. Fertig und genießen...

  25. Noch ein Tipp zum Schluss
  26. Besonders hübsch sieht die Trinkschokolade am Stiel natürlich aus, wenn als Stiel ein echter Löffel in die geschmolzene Schokolade gesteckt wird und später hübsch verpackt so verschenkt wird. Sozusagen Trinkschoki am Löffel - perfekt !!!

heiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki, weiße Schokolade, Vanille, rote Pfefferbeeren

heiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki, Tonkaheiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki

Heiße Schokolade Rezept

Sooo, ich finde, das Ergebnis ist ganz wunderbar geworden…

Und wenn Du noch auf anderen Blogs stöbern möchtest, diese Rezepte finde ich ganz wunderbar:

Dann jetzt mal noch eine schöne Zeit und viel Spaß beim genießen.

Deine Juliaheiße Schokolade, Orange, Ingwer, Zartbitter Schokolade, weiße Schokolade, Kardamom, Sahne, Kaffee, Trinkschoki, Geschenke aus der Küche

 

 

4 Kommentare

  1. Geniesse gerade die Zartbitter Version. Seeeeeehr lecker ?

  2. Hallo Julia,

    habe Dich gerade in einer Facebook-Blogger-Gruppe entdeckt und lese mich grade an Deiner Seite fest. vor allem diese heiße Schokolade will ich jetzt und sofort haben (aber auch die Galettes, das Müslibrot, und und und…). Wie bereits erwähnt, eigentlich bin ich etwas übersättig (hah! Wortspiel!) was Foodblogs angeht – aber Deiner ist gleichzeitig so schön bebildert (machst Du die etwas selbst), inhaltlich top und einfach ansprechend. Ich freue mich auch, Blogger im gleichen Alter zu entdecken (wir Ü40er sind eine Rarität). Ich folge Dir sehr gerne und hoffe, sehr bald mal was nachzukochen.
    Vielleicht kann ich Dich ja für den ein oder anderen Kurztrip auf meinen Blogs http://www.tracksandthecity.de und http://www.adecentcupoftea.de inspirieren 🙂
    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Liebe Sandra, das ist aber eine ganz wunderbare Rückmeldung 🙂
      Ich mache tatsächlich alle Fotos selbst und schreibe auch die Rezepte selbst… wenn man mal sein Herzensthema gefunden hat, ist das gar nicht so schwer ?
      Ich danke Dir für Deine Worte, Du hast mir diesen grauen Montag damit sehr versüßt ?… LG julia

  3. Pingback: Milchreis mit Cranberrie Topping... your my heart, your my soul...

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*