Müsli Brot… schneller, einfacher und leckerer geht nicht!

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Seedheart entstanden und enthält Werbung

Wie kam es zu dem Blitzrezept für das Müsli Brot?

Ich verrate Dir jetzt mal ein Geheimnis… Manchmal ist die Zeit auch bei Foodbloggerinnen seeeeeeeeeehr knapp und die „standard“ Rezepte dauern etwas zu lange. Letztes Wochenende war das bei mir genau so…und genau so entstand dieses Rezept zu diesem Müsli Brot.

Müsli BrotMüsli Brot

Gäste waren geladen, es gab noch so viel zu erledigen und das Brot als Beilage hatte ich völlig vergessen :/

Brot kaufen kam aber irgendwie auch nicht in die Tüte… schnell sichten was der Voratsschrank noch hergibt und da habe ich das ganz wunderbare Müsli von Seedheart gefunden…
Jungs, ich mag Euer Müsli echt zum Frühstück, aber außergewöhnliche Situationen erfordern manchmal außergewöhnliche Handlungen 😉 und schon war die Ideezum Müsli Brot geboren.

Müsli Brot
Und als ich das Müsli sah, fiel mir relativ rasch ein, dass ich ja immer wieder dieses glutenfreie Steinzeitbrot auf meiner Liste hatte, das übrigens zu meinen Lieblingsrezepten gehört und dann gleich die Überlegung… mmh, da könnte was gehen.

Und schon war die Idee zum Müsli Brot geboren… Grundmenge des Steinzeitbrots sind 600 g Saatkorn, Nüsse etc.
Das habe ich einfach ersetzt durch das leckere Müsli von Seedheart… und was soll ich sagen, das Ergebnis ist ganz großartig geworden 🙂

Aber sieh selbst… oder noch besser, probiert selbst…
Ich möchte es Dir nicht vorenthalten und ich verspreche Dir, die Vorbereitungen und das Herstellen dieses Brots sind nach 15 Minuten abgeschlossen… dann geht es schon in den Ofen *yeeeesBaby*

Müsli Brot... schneller, einfacherund leckerer geht nicht!
 
Zutaten
  • 300g Seedheart Classic
  • 300g Seedheart Very Berry
  • 5 Eier
  • 10g natives Olivenöl
  • 2 gehäufte TL Salz
Zubereitung
  1. Das Müsli im Blender oder im Zerkleinerer mahlen, in eine Schüssel geben und vermengen, mit Salz, Olivenöl und den Eiern vermischen.
  2. Die Masse kurz stehen lassen und zwischenzeitlich eine Brot- bzw. Kastenform mit Backpapier auslegen.
  3. Der Teig ist relativ fest, aber das muss so sein und ja, das ist ein Brot ohne Mehl, also völlig glutenfrei
  4. Den Teig in die Form füllen, auf der mittleren Schiene und bei 160° Grad, 60 Minuten backen.
  5. C'est ca!!!

Wer oder was ist Seedheart überhaupt?

Seedheart, dass sind Tobias und Tilman, die seit 2016 von Hamburg aus Ihr eigenes Superfood Müsli mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail anmischen.

Von einer Weltreise kommend, überschäumend von neuen Impulsen entstand die Idee. Ein eigenes Müsli herzustellen, das einen superguten Start in den Tag ermöglicht.

Im Angebot sind derzeit drei Müslisorten „Classic“, „Very Berry“ und „Cashew und Cacao“. Meiner Meinung nach sind sie ziemlich gut gelungen… ich mag sie sehr, die Mischungen treffen genau meinen Geschmack, weil dankenswerterweise KEINE Rosinen darin sind und kein glutenhaltiges Getreide verwendet wird 🙂

Meine Müsli Alternative

Die Müslis sind für mich ein im Wechsel zu meinem selbsgemachten Müsli, dem Granola oder dem Velvet Chiapudding (Rezepte dazu in meinem neuen E-Book) ein gesunder und guter Start in den Tag undn immer alles selbstmachen kann man ja auch nicht.

Kennengelernt habe ich Tilmann auf dem Foodblogday in Hamburg und ich muss sagen, ich war sofort begeistert von der Idee…
Das Müsli schmeckt lecker und ist gesund und bietet alle Vitamine und Mineralstoffe die der Körper so braucht. Ganz ideal für einen guten Start in den Tag oder aber zum Mittagessen im Geschäft um frisches Obst ergänzt…

*Bei diesem Rezept handelt es sich um eine Kooperation mit Seedheart*

Du müsst dieses Rezept einfach ausprobieren… selbstgebackenes Brot ist soooo lecker und dieses hier ganz besonders.
Ich bin gespannt auf Deine Rückmeldungen zu meinem Müsli Brot.

Müsli Brot

Lass es Dir bis dahin gut gehen!!!

Deine Julia

10 Kommentare

  1. Hallo Julia,
    hört sich gut und einfach an,,,,wunderschöne Bilder,,
    Danke,,
    LG.Bille

    • Liebe Bille, Du wirst das Brot mögen… es ist so einfach und lecker ? Danke für das Lob zu den Bildern, das höre ich natürlich sehr gerne ? LG Julia

  2. Hallo Julia,
    solch schnelle und kreative Rezepte liebe ich. Sieht toll aus und sehr lecker.
    Liebe Grüße
    Charlotta

    • Liebe Charlotta, man hat ja nicht immer die Zeit und Muse alles mit langer Teigführung zu machen… bin gespannt was Du sagst, wenn Du es ausprobiert hast 😉 LG Julia

  3. Pingback: Vorstellung des Blogs 'Zartbitter & Zuckersüß' - Habe ich selbstgemacht

  4. Pingback: Tatar - Dreierlei Liebelei: Rind, Jakobsmuschel und Thunfisch

  5. Pingback: Rezept für selbstgemachte Brötchen, die glücklich machen...

  6. Pingback: Rustikales Körnerbrot und Mehle mit seinen Typen

  7. Doris Salzbrunn

    … das Brot ist der Hammer !
    Die Zutaten wurden innerhalb von 23 Stunden (!!!) geliefert und sofort drauf los gebacken. Eine willkommene Abwechslung. Mit Käse oder Frischkäse…wirklich klasse, ich bin begeistert ! Jaaaah, Ideen muss man haben, danke für das Rezept !
    Gruß, Doris

    • Liebe Doris, ich freu mich immer wie Bolle, wenn solche großartigen Rückmeldungen von meinen Leserinnen und Lesern kommen… lass es Dir schmecken und hoffentlich bis ganz bald. LG Julia

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*