Hugo mit Blaubeeren – Bluego, fruchtiger & leckerer

*Dieses Rezept ist in Kooperation mit Mumm entstanden und enthält Werbung*
Egal wie Du sie auch nennst, Blaubeere, Schwarzbeere, Mollbeere, Wildbeere, Waldbeere, Bickbeere, Zeckbeere, Moosbeere oder Heubeere, die dunkelblauen kleine Früchte sind wahres Superfood! Und weil das so ist, kommt der heutige Soul Drink auch mit Blaubeeren daher. Es gibt einen Hugo mit Blaubeeren, einen Bluego… eine neue Variante des mittlerweile etwas aus der Mode gekommenen Hugo… Naaa, neugierig? Dann les mal weiter 😉

Hugo mit Blaubeeren

Heidelbeeren oder Blaubeeren – was ist der Unterschied?

Diese Bezeichnungen meinen eigentlich die gleiche Beere – wie sie genannt wird ist einfach von der Region abhängig.
Das was heutzutage im Supermarkt angeboten wird ist meistens eine Kulturheidelbeeren. Diese  stammen nicht von der heimischen Blaubeere ab, sondern sind eine Kreuzung aus der Amerikanischen Blaubeere mit verschiedenen anderen Arten.
Der Unterschied zu unseren heimischen Beeren liegt darin, dass die Kulturheidelbeeren weißes Fruchtfleisch haben und eine ziemlich dicke Schale. Das macht Sie zwar langlebiger, aber ,sie enthalten hingegen auch weniger Vitamine und Mineralien.
Kulturheidelbeeren gibt es vor allem in den Wintermonaten im unseren Supermärkten zu kaufen, meist aus Chile und Peru.

Hugo mit Blaubeeren

Und da kommt die Blaubeere her

Heidelbeeren wachsen an kleinen Sträuchern, die etwa 50 Centimeter hoch werden und zu den Heidekrautgewächsen zählen.
Die ursprüngliche Heimat der Heidelbeeren liegt in Nord-, Mittel- und Osteuropa.
Auch bei uns gibt es mittlerweile Plantagen, auf denen Du die heimische Beere in den Saisonmonaten Juli bis September direkt vom Strauch pflücken kannst.

Hugo mit Blaubeeren

Auch wenn die wilden Heidelbeeren immer seltener werden, kannst Du sie natürlich auch sammeln. Sie wachsen hauptsächlich an Berghängen oder in höheren Lagen. Aber pass gut auf: Blaubeeren sind leicht mit Rauschbeeren verwechseln, nach deren Verzehr Vergiftungserscheinungen auftreten können.

Der markanteste Unterschied liegt in der Farbe des Fruchtfleischs: bei Blaubeeren ist es blau und bei Rauschbeeren eher weißlich.

Hugo mit Blaubeeren  Hugo mit Blaubeeren

Manchmal findest Du wilde Heidelbeeren aber auch mal auf dem Wochenmarkt oder im Gemüseladen, kommen sie in der Regel aus Polen oder anderen osteuropäischen Ländern. Das ist nicht schlecht, aber teilweise leiden die Beeren etwas unter dem sehr lange Transportwegen.

Hugo mit Blaubeeren

Die Saison: Hugo mit Blaubeeren hat immer Saison

Heidelbeeren bekommt man zwar das ganze Jahr über als Importware, aber bei uns haben sie von Juli bis September Session.

Sobald es frische Heidelbeeren zu pflücken oder kaufen gibt, solltest Du zuschlagen – am besten täglich! Denn Heidelbeeren sind ein gesundes Superfood, das jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und noch viel mehr.

Hugo mit Blaubeeren  Hugo mit Blaubeeren

Blaubeeren im Winter lieber getrocknet oder tiefgefroren essen?

Auch wenn es unsere heimischen Heidelbeeren nur in den Sommermonaten von Juli bis September gibt, heißt das nicht, dass wir im Winter darauf verzichten müssen und das sollten wir auch nicht, denn vor allem ihr hoher Vitamin C Gehalt ist gerade im Winter super um unser Immunsystem aufzupimpen.

Wie schon gesagt, gibt es bei uns im Winter importierte Heidelbeeren vor allem aus Chile und Peru – und somit kannst Du die gesunden Früchtchen durchgängig frisch kaufen.
Gut, jetzt ist das so eine Sache mit Importware und nicht saisonal… ich bin da auch immer hin und her gerissen und entscheide mich oft für dafür….
Wer aber wegen der Ökobilanz lieber auf lange Transportwege verzichten möchte, der kann auf getrocknete oder TK Heidelbeeren zurückgreifen.

Hugo mit Blaubeeren

Blaubeeren: Klitzekleine Vitaminbomben

Das in Heidelbeeren reichlich enthaltenen Vitamine C und E machen die klitzekleinen Beeren zu einem echten Superfood. Vitamin C ist bekannt dafür, die Produktion von Kollagen anzuschieben – und das polstert die Haut sozusagen von innen auf. Das auch in der Heidelbeere enthaltene Vitamin E gilt gilt schon ganz lange als Schönheits-Vitamin. Beide Vitamine zählen zudem zu den Antioxidantien, helfen freie Radikale abzufangen und stärken auch das Immunsystem.

Und so lagerst Du Blaubeeren richtig, damit Dein Hugo mit Blaubeeren immer gut vorrätig sind

Heidelbeeren sind ziemlich druckempfindlich und müssen deshalb mit Vorsicht behandelt werden. Dazu kommt, dass sie schnell schimmeln und gerne mal bitter werden.
Frische Heidelbeeren solltest Du deshalb vorsichtig transportieren und ziemlich schnell nach dem Du sie gekauft hast genießen. Wenn Du etwas länger von ihrem süßen Aroma haben möchtest, solltest Du sie einfrieren.

Hugo mit Blaubeeren

Hugo mit Blaubeeren, Bluego & die limitierte Mumm Art Edition 2019

Aber nun zum heutigen Rezept aus der Reihe „Soul Drinks“.
Du weißt, dass es immer Freitags einen neuen Cocktail oder einen neuen, klassisch interpretierten oder exotischen Drink gibt. So auch heute… Hugo kennt jeder, aber ich hab heut eine Bluego für Dich, der mit dem Extra Dry Sekt aus der limitierten Mumm Art-Edition gemacht ist… total erfrischend und absolut lecker…

Die Blaubeere spielt hierbei neben dem Sekt eine große Rolle, denn ich koche daraus einen Blaubeersirup… der sich im Übrigen nicht nur für diesen Cocktail sondern auch für erfrischende Limonaden eignet…

Hugo mit Blaubeeren

Noch kurz zur Mumm Art-Edition 2019

Mumm bringt diese wunderschön gestaltete limitierte Art-Edition bereits zum fünften Mal auf den Markt. Starfotograf Kristian Schuller bringt die Charaktereigenschaften mit drei ganz besonderen Designs auf den Punkt.

Für die diesjährige Mumm Art-Edition 2019 hat Kristian Schuller das Lebensgefühl„Joie de vivre“, wunderschön visualisiert… es strotzt nur so vor purer Lebensfreude.

Kristian Schüler lebt in Berlin und ist ein weltweit gefragter Modefotograf. Sein Stil ist unverwechselbar und spiegelt sich in den voller Energie und Lebensfreude gestalteten Flaschen der Art-Edition. Der Mumm Extra Dry wurde in dramatische, kontrastreiche Stoffe gehüllt und unterstreichen so seinen facettenreichen, extra trockenen Charakter.

Für den Mumm Rosé Dry, wurde ein eleganter, fließender Stoff eingesetzt, der den fruchtig-frischen Mumm Rosé Dry betont.

Hugo mit Blaubeeren  Hugo mit Blaubeeren

Eine ganz klare Form und die entsprechenden Stoffe mit Klasse und Stil unterstützen den charaktervollen, fein-fruchtigen Mumm Dry.
Und da der Genuss immer auch ein Gefühl widerspiegelt ist hier Dynamik, Positivste und Bewegung ins Spiel gebracht und visuell festgehalten. So entspricht jede Fotografie der Charaktereigenschaft einer der drei Sorten. Wunderschön und ein Augenschmaus auf jeder Tafel….

Hugo mit Blaubeeren

Aber nun geht’s wirklich zum Rezept für diesen leckeren Hugo mit Blaubeeren, den Bluego…

Fruchtig, lecker und super Geschmack: Bluego mit Blaubeeren
 
Zutaten
  • …für den Blaubeer Sirup
  • 500 g Blaubeeren
  • 500 ml Wasser
  • ½ Vanilleschote (optional)
  • 500 g Haushaltszucker
  • Saft 1 Zitrone
  • 1 kleine Flasche mit ca. 700 ml Inhalt

  • …für einen Bluego
  • 2 cl Blaubeersirup
  • 100 ml Mumm Extra Dry
  • 50 ml Tonic Water
  • 1 Zitrone
  • 5 Blaubeeren
  • 1 Zweig frische Minze
  • Eiswürfel
Zubereitung
  1. So geht’s

  2. …für den Blaubeer Sirup
  3. Die Blaubeeren zunächst verlesen und waschen.
  4. Anschließend solltest Du die Beeren zerkleinern, entweder indem Du sie mit einem Kartoffelstampfer im Topf quetscht oder kurz mit dem Pürierstab zerkleinerst.

  5. Anschließend lässt Du die Beeren mit ca. 50 ml Wasser, der Vanilleschote und Saft der Zitrone sanft köcheln bis sie weich sind. Das dauert so 8 bis 10 Minuten.

  6. Die Beeren gibst Du jetzt durch ein feines Sieb, so dass nur noch der Saft übrig bleibt.

  7. Wenn Du den Sirup fein und ganz frei von Fruchtstücken haben möchtest, muss das Ganze jetzt noch durch ein Mulltuch passiert werden, aber ich habe mir das an dieser Stelle gespart.

  8. Anschließend gibst Du den restliche Zucker zu dem Saft und kochst das Ganze zum Sirup, das dauert etwa 10 Minuten.

  9. Zwischenzeitlich sterilisierst Du die Flasche in der Du den Sirup aufbewahren möchtest.
  10. Das kannst Du mit kochendem Wasser tun oder im Dampfgarer.

  11. Ist der Sirup fertig und etwas dickflüssig in die vorbereitete Flasche.

  12. Bevor Du ihn jetzt verwendest, erst auskühlen lassen.

  13. …für einen Bluego
  14. Zuerst die Eiswürfel ins Glas geben.
  15. Vorsichtig den Sirup darüber ins Glas schütten.
  16. Anschließend eine kleingeschnittene oder in Scheiben geschnittene viertel Zitrone dazu geben, mit Sekt und Tonic auffüllen. Die Minze und die Blaubeeren kommen zum Schluss dazu.
  17. Schon ist der Bluego fertig… mega erfrischend, super schöne Farbe und Glamour noch dazu…

Zum Weiterlesen habe ich das hier heute für Dich

Sooo, nun sind wir durch und ich bin absolut gespannt was Du zu dem für Hugo mit Blaubeeren, dem Bluego Rezept sagst… hau’s raus, am besten in den Kommentaren… ich freu mich 😉

Hugo mit Blaubeeren

Lass es Dir gut gehen und hab’s schön mit einem Cocktail…

Deine Julia

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*