Dreierlei Tatar oder wie Du an so einem herrlichen Sommertag trotzdem genießen kannst

*Werbung*

Dreierlei Tatar – eine tolle Kombination

Tatar, auch Schabfleisch genannt, im englischen und französischem „steak tartare“ wird aus sehr hochwertigem, fast fettfreiem Muskelfleisch hergestellt. Gut geeignet ist dazu beispielsweise Filet oder Rinderhüfte, dass fein zerkleinert zu wunderbarem Tatar wird. Meist roh zubereitet wird es als Gericht als Beef- oder Hacksteak Tatar zubereitet.

In der modernen Küche verwendet man den Begriff „Tatar“ allerdings auch für rohen Fisch so beispielsweise Thunfischtatar oder Jakobsmuscheltatar.  Und genau diese Varianten möchte ich Dir heute vorstellen.
Genau das richtige an solch warmen Sommertagen: leicht, frisch und einfach zuzubereiten. Aber das Beste daran ist, es sieht einfach grandios aus. Dazu gibt es einen Wildkräutersalat mit Blüten.

Tatar, Rindertatar, Jakobsmuscheltatar, Thunfischtatar

Roher Fisch und rohes Fleisch

Zugegebenermaßen ist der Transport der rohen Zutaten im Sommer nicht ganz ohne, aber wer liebt nicht die Herausforderung.
Ich gehe im Sommer eh immer mit Kühltasche und Akkus zu meinem Fisch- und Fleischdealer meines Vertrauens. Der Fischhändler packt auch gerne immer noch etwas Eis zum Fisch und dann kann auch gar nichts passieren.

Tatar, Rindertatar, Jakobsmuscheltatar, Thunfischtatar

Kreativität first

Einfach nur drei Tatar wären mir allerdings etwas zu langweilig, deshalb habe ich mir drei wunderbare Toppings einfallen lassen.

  • Rindertatar mit Estragon und Senfeis
  • Jacobsmuscheltatar mit Mango-Minz-Salat
  • Thunfischtatar mit Shiso Kresse und gebrannter Paprika

Das wichtigste bei diesen Rezepten sind die absolut frischen Zutaten.
Aber auch wunderschönes Gechirr sollte nicht fehlen. Meines ist von Kahla.
Dazu gibt es mein Lieblingsbrot, diesmal in einer besonderen Version mit Müsli von Seedheart… das Leben ist doch einfach wunderbar!!!

Tatar, Rindertatar, Jakobsmuscheltatar, Thunfischtatar

Auf geht’s…

Dreierlei Liebelei
 
Zutaten
  • ...für das Rindertartar mit Estragon und Senf-Honig-Eis
  • 200g Rinderfilet, nach dem Anbraten in kleine Würfelchen geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Noilly Prat
  • 1 EL fein geschnittener Estragon
  • Eine Kartoffel, geschält und in feine Fäden gehobelt
  • Salz, Tasmanischer Bergpfeffer

  • Senf-Honig-Eis
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • ½ Vanilleschote
  • 6 Eigelb
  • 20 g Honig
  • 1 EL milder Essig
  • 5 EL scharfer Senf
  • 4 EL Estragonsenf

  • ...für das Jakobsmuscheltatar mit Minze und Mango
  • 200 g absolut frische rohe Jakobsmuschel, in feine Würfelchen geschnitten
  • Salz, Tasmanischer Bergpfeffer
  • ¼ Orange, unbehandelt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Moro Brand
  • 4 Blätter Minze, fein geschnitten
  • ½ Mango, klein gewürfelt
  • ½ rote Chillischote
  • 1 ELIngwerkonzentrat
  • 4 Minzblätterspitzchen als Deko

  • ...für das Thunfischtatar mit Shiso Kresse und gebrannter Paprika
  • 200 g Thunfischfilet, in feine Würfelchen geschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Gin
  • ½ TL Sojasauce
  • 1 Limette, unbehandelt
  • 2 EL Shiso Kresse, 10 Blätter fein geschnitten
  • 1 rote Paprika
  • Salz, Tasmanischer Bergpfeffer

  • ...für den Salat
  • Wildkräutersalat mit Blüten oder falls nicht zur Hand, Eichblatt und Radicchio
  • je 2 EL Weißweinessig, natives Olivenöl, Rapskernöl
  • 1 TL Honig
  • Salz, Pfeffer

  • ...für das Müsli-Nuss Brot
  • 500g Müsli (glutenfrei, mit vielen Nüssen, Samen, Kernen und getrockneten Früchten z.B. das classic oder very berry von Seedheart)
  • 100g Haselnüsse, ganz
  • 5 Eier
  • 10 g Olivenöl
  • 2 gehäufte TL Salz
Zubereitung
  1. ...für das Rindertartar mit Estragon und Senf-Honig-Eis

  2. Senf-Honig-Eis
  3. Milch und Sahne aufkochen.
  4. Eigelbe und Honig schaumig rühren, bis sich der Honig aufgelöst hat
  5. Eigelbmischung unter die Sahne-Milch geben und bei milder Hitze aufschlagen bis die Masse dicklich wird – zur Rose abziehen
  6. Im Wasserbad kalt schlagen.
  7. Essig und die beiden Senfsorten unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, in der Eismaschine gefrieren und anschließen in den Tiefkühler stellen
  8. Fleisch am Stück ganz heiß und kurz anbraten, aus der Pfanne und herausnehmen und in Eiswasser runterkühlen -> abtupfen und in kleine Stücke schneiden
  9. mit Olivenöl und Estragon abschmecken

  10. Kurz vor dem Anrichten, das Tatar mit Noilly Prat und grobem Salz abschmecken und in einen Metallring drücken und auf den Teller setzten, Ring abziehen.

  11. Die Kartoffel schälen, mit dem Spiralschneider in Fäden schneiden und zu einer Spirale rollen.
  12. Fäden in heißem Öl ausbacken, herausnehmen, auf Küchenpapier entölen, erkalten lassen und auf das Tatar setzten

  13. Das Eis aus dem TK holen, kurz antauen lassen und mit zwei Espressolöffel eine Nocke abstechen.
  14. Die Nocke auf das Tatar setzen, Rösti halbieren und in das Eis stecken.
  15. Zum Schluss mit frischem Estragon garnieren

  16. ...für das Jakobsmuscheltatar mit Minze und Mango
  17. Das Jakobsmuschelfleisch mit den Gewürzen, der abgeriebenen Orangenschale, dem Olivenöl, dem Brand und der fein geschnittenen Minze abschmecken.
  18. Mango in feine Würfel schneiden, Chillischote in kleine Würfel schneiden und zur Mango geben, mit dem Ingwerkonzentrat abschmecken.
  19. Kurz vor dem anrichten, das Tatar mit grobem Salz versehen, in einen Metallring drücken und auf den Teller setzten.
  20. Mangosalat darauf verteilen und den Ring entfernen
  21. Mit den Minzspitzchen garnieren

  22. ...für das Thunfischtatar mit Shiso Kresse und gebrannter Paprika
  23. Thunfisch mit den Gewürzen, Olivenöl, Gin, Sojasauce Limettenschale und fein geschnittenem Kresse mischen und abschmecken.
  24. Paprika halbieren und entkernen, etwas einölen und bei hoher Hitze unter dem Backofengrill „anbrennen“, zum Auskühlen in einen Beutel, Schale abziehen und diagonal in Schreiben schneiden.
  25. Kurz vor dem Servieren das Tatar mit Gin und dem grobem Salz abschmecken, in einen Metallring drücken und auf den Teller setzten, Ring abziehen.
  26. Paprika darauf fächern, Kresseblatt als Deko

  27. ...für den Salat
  28. Essig und Öle zu einer Emulsion verrühren, Honig dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  29. Salat erst kurz vor dem servieren unterrühren.Fertig!

  30. ...für das Müsli-Nuss Brot
  31. Das Müsli im Blender oder im Zerkleinerer mahlen, ein Teil sehr fein, ein Teil etwas gröber.
  32. Alles inklusive der ganzen Haselnüsse (Wer eine Haselnussintoleranz hat, kann auch gerne Walnüsse oder Macadamia verwenden) in eine Schüssel geben, Salz und ganze Eier dazu geben und sehr gut vermengen.
  33. Kurz stehen lassen und zwischenzeitlich eine Brot- bzw. Kastenform mit Backpapier auslegen.
  34. Der Teig ist relativ fest, aber das muss so sein und ja, das ist ein Brot ohne Mehl, also völlig glutenfrei
  35. Teig in die Form füllen, auf der mittleren Schiene und bei 160° Grad, 60 Minuten backen.

Tatar, Rindertatar, Jakobsmuscheltatar, Thunfischtatar

Und nun, lass es Dir schmecken… bon appetit 🙂

Deine Julia

4 Kommentare

  1. Sieht sehr köstlich aus! Das wäre eine tolle Vorspeise, wenn ich wieder Gäste habe;)

  2. Andrea May

    hallo, fuer wieviele personen ist das rezept? danke ipund liebe grusse

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*