Gesunde Datteln in einer easy & peasy Dattel-Minz-Crème… einfach, lecker und dennoch besonders!

Datteln sind ein absolut toller Snack für zwischendurch und stecken voller wertvoller Inhaltsstoffe. Ein absolutes Superfood für den Körper! Und deshalb hab ich heute auch ein ganz einfach und schnelles Rezept für eine Dattel-Minz-Crème für Dich.

Die Trockenfrüchte der Dattelpalme liefern Power in mega konzentrierter Form und werden dort wo sie herkommen auch als „Brot der Wüste“ bezeichnet.
Bevor sie aber geerntet werden können, braucht die Palme mindestens 8-10 Jahre Zeit und dazu noch das passende tropische Klima. Die klitzekleine Hoffnung bei Dir zu Hause diese Früchte ernten zu können, wird sich jetzt wohl eher in Luft auflösen oder 🙂
Wenn Du es dennoch schaffst und geduldig bleibst, wirst Du reich belohnt, denn bei guter Führung schenkt Dir eine Palme etwa 100 Jahre lang bis zu 200 der süßen Früchte. Ihr leckeres Innenleben ist unter einer rötlich-braunen Schale verborgen, der harte Kern im Inneren ist ungenießbar.

Wo kommen Datteln her?

Wir Menschen essen Datteln bereits seit über 4000 Jahren und schätzen sie als Energiespender.
Ihren Ursprung hat die Dattelpalme im persischen Golf.
Heute wird sie kultiviert von Nordafrika bis Afghanistan, aber auch in Israel, Griechenland, Australien und in subtropischen Gegenden der USA und nur die besten Datteln gelangen in den Export.

Dattel-Minz Crème

Die Saison

Geerntet werden Datteln zwischen Oktober und Januar. In getrockneter Form kannst Du sie das ganze Jahr über kaufen.

Das ist drin?

Datteln haben überall auf der Welt einen unglaublich guten Ruf: Sie sind nicht nur lecker, sondern auch äußerst nahrhaft. Das liegt an dem leicht verdaulichen Fruchtzucker sowie an dem enthaltenen Eiweiß und den Mineralstoffen.
Aber vor allem die getrockneten Datteln warten mit einem hohen Magnesium, Kalzium- und Phosphoranteil auf. Sehr gut ist auch der beeindruckende Anteil verschiedener Vitamine aus  der B-Gruppe und an Vitamin D.
Sie sind zwar kalorienreich, dafür enthalten sie kaum Fett.

Richtig kaufen und richtig lagern

Liebhaber und Kennern mögen aufgrund der eher dezenten Süße und des ausgewogenen Geschmacks die Sorte Medjool ganz besonders gerne.
Manchmal kannst Du sie ganz frisch im Bioladen oder in Deliktess Läden kaufen. Ansonsten gibt es diese leckere Frucht getrocknet oder tiefgefroren ganzjährig im Super- oder Biomarkt zu kaufen.
Geerntet werden sie in der Regel halbreif und die besseren werden in der Sonne oder andere künstlich getrocknet.
Beim Kaufen frischer Datteln solltest Du darauf achten, dass dass ihre Haut prall und seidenmatt wirkt.

Das ist der Unterschied zwischen frischen und getrockneten Datteln

Frische Datteln

Sie sind bei uns eher selten zu finden. Am ehesten hast Du die Chance zwischen September und Januar… eine tolle Weihnachtsdelikatesse.
Der Zuckergehalt frischer Datteln ist deutlich niedriger (ca. 35 Gramm) und sie eignen sich deshalb besonders gut für Desserts.
Der Vitamin-C-Anteil ist hier viel höher als der bei der getrockneten Variante.
Du kannst sie in den Abstufungen: mitteltrocken oder mittelweich, weich und extra weich kaufen. Gesehen und natürlich gekauft habe ich welche im KaDeWe in Berlin… einfach unglaublich lecker…

Im Gemüsefach des Kühlschranks halten sich frische Datteln ca. eine Woche.

Getrocknete Datteln

Sie wurden ja gedörrt und haben deshalb auch einen niedrigeren Wassergehalt und dafür einen höheren Zuckeranteil.
Die Haltbarkeit von getrockneten Datteln bei maximal 2°C ist fast unbegrenzt.
Verschiedenst wird aber geschrieben, dass sie vakuumiert bis zu einem und im Kühlfach bis zu fünf Jahren haltbar sind.

Dattel-Minz Crème

So kannst Du Datteln zubereiten

Die Vorbereitung von Datteln ist ziemlich simpel: Du schneidest sie einfach mit einem spitzen Messer einmal der Länge nach bis zum Kern ein und nimmst den manchmal festsitzenden Kern heraus.

Datteln sind so unglaublich vielfältig: Sie lassen sich beispielsweise in Smoothies mischen.
Dazu gibst Du eine Banane, drei Datteln, eine Handvoll zarte Haferflocken, etwas Zimt und gibst das alles mit Milch, gerne auch Getreidemilch in den Mixer und pürierst das Ganze zu einem lecker, süßen und sättigenden Smoothie und wenn Du ein kleiner Frühstücksmuffel bist wie ich, ist dass das perfekte Frühstück!

Datteln lassen sich aber aufgrund ihrer Süße sehr gut mit Speck oder Schinken kombinieren. Deshalb zählen sie bei den Spanier in der Kombination mit Speck zu einer der beliebtesten Tapas.
Aber lass Deiner Phantasie freien Lauf… probiere aus und sei mutig, meist wird das belohnt.
Bei meinen Versuchen habe ich das folgende Rezept zusammengestellt… ich liebe es mit gegrilltem Brot…

Dattel-Minz Crème

Und nun das Rezept für diesen mega leckeren Dip

Dattel-Minz-Crème... einfach, lecker und dennoch besonders!
 
Zutaten
  • …für 4 Portionen
  • 8 Datteln, entsteint
  • 100 g Feta
  • 100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • Chiliflocken oder eine kleine Chilischote (fein gehackt)
  • 1 TL Honig
  • 1 Zweig Minze
  • Salz
Zubereitung
  1. So geht‘s
  2. Minze waschen und von dem kleinen Zweig die Bättchen abgezupft.

  3. Dann die Datteln im Universalverkleinerer* zerkleinern bevor Du die restlichen Zutaten dazugibst.
  4. Zum Schluss alles gut durchmixen und mit Salz, Chili und Honig abschmecken.

  5. Der Dipp schmeckt fantastisch zu frisch gebackenem Brot, zu Fisch, Fleisch oder zu gegrilltem Gemüse. Im Kühlschrank hält er sich etwa zwei bis drei Tage.

Zum Weiterlesen habe ich das hier für Dich:

Hört sich ziemlich gut an oder? Welche Brotaufstriche magst Du besonders? Ich freu mich, wenn Du sie verrätst – in den Kommentaren hat’s ganz viel Platz dafür.

Dattel-Minz Crème

Dann sag ich mal wieder bis bald und lass es Dir gut gehen…

Viele Grüße

Julia

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Bitte teile Ihn!

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*