Feldsalat mit Ziegenkäse & gebeizten Äpfeln: Klein aber oho!

Aufgepasst: Jetzt ist Zeit für Feldsalat!
Gerade jetzt gehört Feldsalat auf jeden Salatteller. Denn Feldsalat wird auch während der kalten Jahreszeit in Deutschland angebaut. Er ist hart im Nehmen: Selbst Temperaturen um den Gefrierpunkt machen ihm nichts aus. Und deshalb hab ich heute einen mega leckeren Feldsalat mit Äpfeln und Ziegenkäse, Speck und rote Bete.

Feldsalat mit Ziegenkäse

Feldsalat ist einzigartig

Den nitratbelasteten Treibhaussalat oder teure Importe aus exotischen Gefilden kannst Du getrost weglassen, denn jetzt gibt es Feldsalat… was für die Einen Vogerlsalat ist, heißt hierzulande Ackersalat, Rapunzelsalat oder Mausohrsalat und ist aus der Herbst- und Winterküche nicht mehr wegzudenken…
Wie es sein Name verrät, kommt Feldsalat tatsächlich frisch vom Feld, fast immer zumindest.
Unter den Blattsalaten, auch wenn er streng genommen keiner ist, ist er schon wegen seiner Robustheit so ziemlich einzigartig, denn im Gegensatz zu all seinen Mitbewerbern kann er bei Temperaturen bis zu minus 15 Grad überleben. Dennoch baut man Feldsalat leider auch unter Glas bzw. unter Folie an.

Feldsalat mit Ziegenkäse

Salat, Gemüse oder was?

Genau gesehen gehört Feldsalat gar nicht zu den Blattsalaten, er gehört nämlich zu den Baldriangewächsen. Und genau deshalb schmeckt er auch so gut: Die ätherischen Baldrian-Öle sind es, die dem Feldsalat seinen typisch nussigen Geschmack geben.

Feldsalat: gesund und lecker

Nicht nur das Du Feldsalat auch im Winter bei den regionalen Gemüsebauern kaufen kannst, er ist auch wegen seiner vielen reichhaltigen Inhaltsstoffe richtig gesund. Kein anderer Salat enthält so viel Vitamin C wie Feldsalat. Zudem ist Feldsalat reich an Vitamin A, Phosphor, Calcium und Folsäure.

Feldsalat mit Ziegenkä

So bereitest Du Feldsalat am besten zu

Feldsalat ist nach der ernte ein bisschen zickig und bleibt nicht so lange frisch wie manch anderer Salat. Am besten ist es, Du kaufst ihn erst dann dem Tag, an dem Du ihn auch zubereiten möchtest. Wenn er ganz frisch geerntet ist, hält er bestenfalls noch ein bis zwei weitere Tage im Kühlschrank.

Obacht geben, kommt der Feldsalat aus einer Außenanlage, dann ist er oftmals sehr sandig. Deshalb gilt hier: Der Feldsalat  sollte gründlich gewaschen werden.

Entweder schneidest Du dazu an jedem der kleinen Büschel den Wurzelansatz vorsichtig ab oder wenn Du den Salat in diesen Büscheln so magst wie ich, dann schneidest Du nur vorsichtig die Wurzel ab und wäschst den Salat zweimal, anschließend gut schleudern. Ganz wichtig: Ist Feldsalat nicht ausreichend getrocknet, fallen seine Blätter in sich zusammen und Dein Salatdressing bleibt nicht mehr an ihnen hängen.

Feldsalat mit Ziegenkäse

 

Feldsalat: Seine Herkunft

Feldsalat hat mittlerweile einen ziemlich großen Kreis an Liebhabern und das fast in ganz Nord- und Osteuropa, aber sein Ursprung Heimat liegt in dem Gebiet, das von den Kanaren über Nordafrika bis zum Kaukasus.

Kultiviert und angebaut wird Feldsalat erst seit dem vorigen Jahrhundert.

Wann gibt es Feldsalat zu kaufen?

Frisch vom Freiland bekommst Du ihn ab Oktober bis etwa März oder April, je nach Witterung. Naja, auch danach wird er mittlerweile noch angeboten, sind wir mal ehrlich 😉

Feldsalat mit Ziegenkäse

Der typische Geschmack von Feldsalat

Ganz typisch schmeckt Feldsalat sehr nussig, was ihm in manchen Regionen auch die Bezeichnung Nüsslisalat gebracht hat… dieser nussige Geschmack kommt von den ätherischen Ölen des Baldrians, zu dem der Feldsalat gehört.

So, jetzt aber zum Rezept für meinen oberleckeren Feldsalat mit Speck umwickeltem Ziegenkäse und marinierten Äpfeln

Feldsalat mit gebeizten Äpfeln und Ziegenkäse
 
Zutaten
  • …für ca. 4 Personen
  • …für den marinierten Apfel
  • 1 Liter Rote Bete Saft
  • 2 Lorbeerblätter, am besten Frisch
  • 2 TL Koriandersaat
  • 1 Apfel
  • …für die Ziegenkäsetaler mit Bacon
  • 8 Ziegenkäsetaler
  • 8 Scheiben Bacon

  • …für das Dressing
  • 6 EL Weißweinessig
  • 12 EL Walnussöl
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

  • …für den Salat
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 100 g Feldsalat
  • 1 kleine Zwiebel
Zubereitung
  1. So geht’s
  2. …für den marinierten Apfel
  3. Am Vorabend bereits den Rote Bete & Koriander Sud kurz aufkochen: Rote Bete Saft mit Lorbeerblättern und Korinadersaat aufkochen und um ca ⅓ reduzieren lassen.
  4. Kühl stellen und den geschälten Apfel darin bis zum nächsten Tag einlegen. Dazu eignet sich am Besten ein hohes, schmales Gefäss
  5. …für die Ziegenkäsetaler mit Bacon
  6. Die Ziegenkäsetaler mit je einer Scheibe Bacon umwickeln und zusammen mit den Walnüssen in einer Pfanne ohne Fett anrösten

  7. …für das Dressing
  8. Essig mit Walnussöl, Senf, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette verrühren und abschmecken

  9. …für den Salat
  10. Feldsalat waschen, Zwiebel in kleine Würfel schneiden und zur Vinaigrette geben.

  11. Den Apfel aus dem Rote Bete & Koriander Sud nehmen, Kerngehäuse entfernen, halbieren und in Scheiben schneiden.

  12. Alles auf einem Teller hübsch anrichten und genießen…

  13. Guten Appetit!

Feldsalat mit Ziegenkäse

Sooo, zum Weiterlesen hab ich heute das hier

Feldsalat mit Ziegenkä

Für heute haben wir fertig und ich wünsche Dir eine zauberhafte Woche… viele schöne Genussmomente und natürlich ein leckeres Glas Gin Tonic in der Hand…Hab’s schön und bis bald 🙂
Viele Grüße
Julia

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*