Curry Ketchup ganz ohne Zucker – Echtes Kochen!

Hast du gewusst, dass gekaufter Ketchup eine wahre Zuckerbombe ist?
Auch wenn es nicht gleich auf Anhieb zu schmecken ist, verstecken sich die Zuckerkristalle hartnäckig in der Tomatensoße. In einer Flasche Ketchup stecken bis zu 60 Zuckerwürfel!
Je nach Sorte sind das rund 20 Gramm Zucker pro 100 Gramm Ketchup. Und genau deshalb zeige ich Dir heute, wie Du Deinen ganz eigenen, gesunden und mega leckeren Curry Ketchup selbst herstellen kannst…

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Das kann wirklich jeder!

Ketchup selber machen ist absolut keine Kunst und sorgt zudem für ein absolutes „Aha-Erlebnis“, denn er ist um Welten, was sag ich, um Galaxien besser als die Plörre die es zu kaufen gibt. Ich zeige Dir heute wie Du Deinen eigenen Curry Ketchup selbst, einfach und mega lecker selbst herstellen kannst. Naaaa, Lust darauf?

An dieser Stelle gestehe ich: Ich bin absolute  Pommesliebhaberin!
Diese kleinen knusprigen Kartoffelteilchen sind richtig lecker, sofern es selbstgemachte Pommes sind und fehlen darf natürlich auch nicht Ketchup!

Was ich von zu sehr gesüßten Lebensmitteln halte, habe ich immer wieder geschrieben und deshalb gibt es heute ein leckeres und schnelles Rezept für selbstgemachtes Ketchup ganz  ohne Zucker.

Du glaubst, das ist viel Arbeit? Keine Angst! Das stimmt zum Glück absolut nicht.
Zuckerfreien Curry Ketchup selbst herstellen, ist im Handumdrehen fertig. Einzige Bedingung ist lediglich ein passendes und gutes Rezept 🙂

Warum Ketchup selber machen?

Betrachtet man die Zuckerbilanz von Ketchup, so schlägt dieser sogar einen ganzen Liter Cola. Eine Info, die mir einen Schauder über den Rücken laufen lässt, weil es so absolut unnötig ist. Auch die vermeidlich „gesunden“ Light-Varianten sind nicht wirklich viel besser.
Sie bringen immer noch ca. 10 Gramm Zucker auf 100 Milliliter Ketchup und dazu noch eine große Menge ungesunder Inhaltsstoffe.

Neben Unmengen an Zucker findest Du in gekauftem Ketchup auch Aromen, Emulgatoren, und den ein oder anderen zweifelhaften Zusatz, die dafür sorgen, dass der Ketchup länger hält und eine schöne Farbe zaubert.

Aber all das ist für mich noch lange kein Grund zu zweifeln und die Finger dauerhaft von Pommes mit Ketchup zu lassen

Es muss lediglich eine gute Alternative her: Ketchup selber machen ohne Zucker! Das ist die Lösung für dieses Dilemma.

Denn sind wir mal ganz ehrlich: Pommes ohne Ketchup schmecken nur halb so gut.
Auch fehlt ein entscheidendes Detail beim Grillen. Machst Du Deinen Ketchup selbst, kannst Du kreativ sein und alle Soßen herstellen, die Du schon immer mal haben wolltest 🙂

Gesünder und günstiger war Dein Ketchup noch nie!

Ob das eine gute Alternative ist, musst Du selbst für Dich herausfinden. Ich habe auf alle Fälle die für mich leckerere Variante entdeckt 🙂

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Ketchup selber machen ohne Zucker

Das Rezept, dass ich heute für Dich habe ergibt ungefähr 750 ml.
Klar kannst Du selbstverständlich mehr machen, aber vergiss dabei nicht ganz, dass selbstgemachter Ketchup nicht so lange haltbar ist.

Aus diesem Grund rühre ich es immer wieder mal in kleinen Mengen an, was  zum Glück ganz schnell und eher so nebenbei erledigt ist.

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Wie lange hält selbst gemachtes Ketchup eigentlich?

Selbst gemachter zuckerfreier Ketchup hält sich ungefähr einen Monat. Sobald Du ihn geöffnet hast, solltest Du ihn im Kühlschrank aufbewahren, dort hält er ca. 3-4 Wochen.

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Ganzjährig selbst gemachter Ketchup

Für dieses Rezept benötigst Du keine frischen Tomaten, d.h. Du kannst diesen Blitz-Ketchup das ganze Jahr über anrühren.
Du kannst gerne aber auch im Sommer frische Tomaten, am besten Fleischtomaten verarbeiten.

Das selbstgemachte Ketchup wird dadurch aber etwas flüssiger in der Konsistenz. Du solltest es also etwas länger einkochen lassen, bis die überschüssige Flüssigkeit verdampft ist.

Wenn Du selbst Ketchup kochen möchtest, findest Du viele Rezepte, teilweise mit genauso viel Zucker wie die gekauften Sorten.

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Hausgemachter Curry Ketchup ohne Zucker – So geht’s!

Deinen ganz eigenen Curry Ketchup zu kochen ist nicht schwer, es braucht nur etwas Geduld, ein paar wirklich gute Grundzutaten und einen Pürierstab. Gib einfach die Zutaten in einen großen Topf und lass es ca. 30-40 Minuten ohne Deckel köcheln:

Curry Ketchup ohne Zucker
 
Zutaten
  • …ergibt ca. 750 ml
  • 3 Dosen Pizza Tomaten, komplett mit Flüssigkeit
  • 3 EL Olivenöl
  • 200g süße Beeren, ich habe Felsenbirnen verwendet
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 EL gelbes Currypulver
  • 1 EL Salz
  • 1 EL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 3 EL Limettensaft und Abrieb einer Limette
Zubereitung
  1. So geht’s
  2. Zwiebel und Knoblauch kleinhacken. Rosmarin dazu geben und gemeinsam in Olivenöl anschwitzen.
  3. Tomaten und gewaschene Beeren dazu geben und 20 Minuten leicht köcheln. Immer wieder umrühren damit es nicht anbrennt.
  4. Den Topf vom Herd nehmen und auskühlen lassen
  5. Die Gewürze dazu geben, gut umrühren und mit einem Zerkleinerer oder Zauberstab ganz fein pürieren
  6. Die Flaschen sterilisieren und das heiße Ketchup einfüllen.
  7. Sofort verschließen – auf den Kopf stellen.
  8. Das war’s schon!

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Tipp für Dich

Selbst Ketchup zu machen heißt, dass Du kreativ sein kannst. Du kannst wirklich jegliche Art von Obst verwenden: Aprikosen, Nektarinen, Bananen, Brombeeren oder Himbeeren, Äpfel, Birnen, Felsenbirne oder Mango oder aber auch Apfelmark.  Das Obst sollte ca. 30 Minuten gemeinsam mit den Tomaten im Topf köcheln, bevor Du es pürieren kannst.

Ich persönlich mag ihn eher stückig, also noch mit Tomatenstückchen.

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Nach dem Pürieren solltest Du den Ketchup noch mindestens eine weitere Stunde weiterköcheln lassen, bis ausreichend Flüssigkeit verdampft ist und Dein selbstgemachter Curry Ketchup ohne Zucker die gewünschte Konsistenz hat. Innerhalb dieser Stunde solltest Du immer mal wieder umrühren.

Den Ketchup kannst Du entweder frisch direkt aus dem Topf servieren oder aber Du füllst ihn in Flaschen ab.

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Auf ein Wort zur Konservierung von Curryketchup

Damit Dein Ketchup haltbar wird, solltest Du ihn einfach kurz erhitzten (auf ca. 85°C) und dann erst abfüllen. Die Gefässe solltest Du dann fest verschliessen und auf den Kopf stellen.
So kann sich beim Abkühlen ein Unterdruck bilden, der das Entstehen von Keimen verhindert und den Curryketchup konserviert.
Der so portionierte Ketchup ist dann mindestens 3 Monate haltbar.

Guten Appetit, ich freue mich auf Eure Meinungen! 🙂

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Hinweis

Wenn Du genau hinschaust, ist der Ketchup natürlich nicht völlig zuckerfrei.

Er enthält ja Früchte und diese enthalten natürlich auch Fructose. Ein natürliches Produkt kann eben nicht gänzlich „zuckerfrei“ sein. Aaaber dieser Ketchup ist ohne jedes hinzutun von raffiniertem Zucker und das macht ihn gesund und lecker!

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Zum Weiterlesen habe ich heute das hier

Sooo, nun geht’s vielleicht schon an den Kochtopf oder hast Du bereits Dein ganz eigenes Rezept für Ketchup? Verrate es mir in den Kommentaren – es hat viel Platz dafür…

Curry Ketchup mit Felsenbirne

Ich wünsche Dir eine zauberhafte Woche, ganz viel gutes Essen, nette Menschen und noch mehr gutes Essen…

Hab’s schön und bis bald ☺

LG

Julia

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Bitte teile Ihn!

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*