Zitronen-Ingwer-Sirup… erfrischend, scharf und süß zugleich!

Eine meiner frühesten Kindheitserinnerung aus den frühen 80ern ist ein unglaublich süßer, fruchtiger und mega grüner Zitronen-Sirup namens TRi TOP. Es war damals der Renner und alle über 35 Jahren kennen dieses Zeug… wir haben damit Wasser, Sprudel oder Milch aufgemotzt, ganz Hartgesottenen tranken das süße Zeug auch pur 😉 das hat die Zunge immer so schön bunt gefärbt…
Daher kam der Sirup in einer Glasflasche, die einer Lavalampe nachempfunden war, manche Stimmen sagen, dass der Erfinder der Lavalampe Edward Craven Walker diese Flasche als Vorbild für die Lavalampe nahm… wie es auch sei, es wurde alles damit „geimpft“… dieser Sirup was DAS Getränk schlechthin bevor Cola und Limo die Haushalte überschwemmte. Kein Kindergeburtstag kam noch ohne aus… dieses Getränk war damals der absolute Burner… Es war immer und überall dabei, vor allem an langen Sommertagen im Schwimmbad, bei Klassenfahrten und Familienausflügen…

Zitronen-Ingwer-Sirup
Mitte der 80er verschwand dieses Getränk dann leider vom Markt, aber wie es mit vielen guten Dingen ist, tauchte Sirup längst vergessen später wieder in der Edelvariante von Monin, Riemerschmied oder Giffard wieder in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen wie z.B. Vanille, Erdbeere oder Zitrone und Limette auf.

Seit dem schlägt mein Herz für sämtliche Sorten Sirup. Und heute wo ich weiß wie einfach er sich herstellen lässt, mache ich ihn natürlich selbst in allen nur denkbaren Geschmacksrichtungen.
Ich bin jetzt groß und ich darf jetzt so viel Sirup trinken wie ich will 😉

Heute habe ich für Dich einen Klassiker, der aber ziemlich f(r)esh daher kommt: Zitronen-Ingwer-Sirup.

Aber Sirup kann noch viel mehr… um genau zu sein Zitronen-Ingwer-Sirup kann viel mehr

Sein Name kommt aus dem lateinischen „sirupus“ und arabischen „sarab“ und bedeutet Heiltrank (bitte notieren, könnte später bei der Stelle mit dem Alkohol nochmal wichtig werden).
Stellt man also Sirup aus inhaltsstarken Zutaten her wie beispielsweise Zitrone und Ingwer, so stärkt dieser das Immunsystem. Diese beiden Schätze der Natur verfügen über ausgezeichnete Wirkstoffe, von denen du profitieren wirst.

Zitronen-Ingwer-Sirup

Dass Zitronen bei einer Erkältung heilsam sind, ist vor allem dem darin enthaltenen Vitamin C geschuldet. Vitamin C stärkt das Immunsystem und unterstützt den Körper so bei der Bekämpfung von Krankheitserregern, außerdem wirkt es allgemein antibakteriell und spielt eine wichtige Rolle für die Produktion von Hormonen und Neurotransmittern wie Serotonin und Noradrenalin. Wer gern und häufig Zitronen isst, unterstützt außerdem die Bildung von Kollagen im Körper, das für die Elastizität von Haut, Bändern, Sehnen und Blutgefäßen Bedeutung hat und die Festigkeit von Zähnen und Knochen stärkt. Kollagen unterstützt zudem die schnellere Verheilung von Wunden. Zitronen enthalten außerdem Kalium, das bei der Regulation unseres Wasserhaushaltes eine Rolle spielt und so den Stoffwechsel anregt (merke: es ist unterstützt also auch die Fettverbrennung).

Zitronen-Ingwer-SirupIngwer dagegen sorgt mit seinen wohltuenden Inhaltsstoffen für eine verbesserte Durchblutung und wärmt so sprichwörtlich von innen. Gerade bei einer Erkältung ist dies besonders angenehm und trägt sofort zur Steigerung des Wohlbefindens bei. Ingwer wirkt mit seinen eher scharfen ätherischen Ölen in leichtem Maße antibakteriell und befreit so die Atemwege, hemmt Hustenreize. All diese positiven Wirkungen zusammengenommen können bei einer Erkältung deutliche Linderung verschaffen.
Ingwer hilft außerdem gegen Übelkeit und Reisekrankheiten und er wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zur Bekämpfung von Kopf-, Rücken- oder Gelenkschmerzen eingesetzt.

Naaa schon Durst? Ein Heiltrank oder eine Erfrischung gefälligst?

Ob nun in der Winterzeit zur Linderung Deiner Erkältung oder im Sommer, wenn die Sonne brennt und es heiß ist … Zitronen-Ingwer-Sirup ist ein super leckeres und Knallergetränk, das Du ganz einfach selbst herstellen kannst.
Und weil es bei uns gerade so unglaublich tolle Zitrusfrüchte aus dem Mittelmeerraum zu kaufen gibt, habe ich für Dich heute einen Zitronen-Ingwer-Sirup, mit dem Du auch ganz einfach eine leckere Limonade aber auch einen ziemlich frischen Aperitif herstellen kannst… und schon bist Du bei Deinen Leuten ganz weit vorne 😉

Zitronen-Ingwer-Sirup

Nichts einfacher als das: Zitronen-Ingwer-Sirup

Die Herstellung von Sirup ist übrigens denkbar einfach!
Wasser, Zucker, Direktsaft, etwas Zitronenschale und Ingwer und ganz viel Liebe ;). Das war’s schon J
Frisch, süß, leicht scharf, spritzig und sauer gleichzeitig, belebt der Zitronen-Ingwer-Sirup und macht stilles oder Sprudelwasser zum absoluten Hipster. Probiert es aus!

Super lecker schmeckt dieser Sirup übrigens auch in Sekt oder in einem Aperitif mit Sekt, Martini und wird mit ein paar Zitronenscheiben als Deko zum schärfsten Konkurrenten für Hugo, Inge und Aperol. Er ist so einfach und sooooo spritzig frisch und ein bisschen hipper als der leider schon etwas abgenudelte Holunderblütensirup… Ich empfehle Dir, probiere dieses Rezept unbedingt mal aus.

Zitrone-Ingwer-Sirup
 
Zutaten
  • ...ergibt etwas weniger als 2 Liter
  • 1000 g brauner Zucker
  • 500 ml frisch gepresster Zitronensaft, ca. 12 Zitronen
  • sowie die Schalen aller Bio-Zitronen
  • 500 ml Wasser
  • 200 g junger Bio-Ingwer
  • sterilisierte Flaschen zum Abfüllen
Zubereitung
  1. Flaschen sterilisieren bzw. mit kochendem Wasser aufgießen.

  2. Zitronen waschen und die Schale mit dem Sparschäler abschälen.
  3. Zitronen halbieren und auspressen und den Saft in einem Messbecher abmessen, bis 500 ml zusammen gekommen sind.
  4. Den Zitronensaft mit 500 ml Wasser auffüllen und alles in einen Topf geben.
  5. Den Zucker dazu geben und gut umrühren.
  6. Den Ingwer gut waschen und wenn er wirklich frisch ist, musst Du ihn noch nicht mal schälen sondern nur in Scheiben schneiden.
  7. Alle Zutaten aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst hat, 5 Minuten köcheln lassen
  8. Herd ausstellen und Zitronen-Ingwer-Sirup durch ein Sieb gießen und direkt noch sehr heiß in die Flaschen füllen und verschließen.
  9. Fertig 🙂

Mein Tipp!!!

Aufgegossen mit Sprudel, stillem Wasser, in Sekt und Martini, in grünem Tee, Weißwein oder mit Gin, Wodka oder Whisky und Kräutern wie Thymian oder Rosmarin zu einem Longdrink gemixt, dieser Zitronen-Ingwer-Sirup ist unglaublich vielseitig und schmeckt mega lecker und obendrein ist er noch gesund 😉

Zitronen-Ingwer-Sirup

Den Zitronen-Ingwer-Sirup mische ich meist in einem Mischungsverhältnis von 1:8 oder manchmal auch 1:6. Probier einfach aus was Dir schmeckt und wie Du es magst – Geschmäcker sind ja sehr unterschiedlich, aber so hast Du mal einen Anhaltspunkt.

Du kannst gut frische Ingwerscheiben, Zitronenschale oder auch Zitronenscheiben in Dein Getränk hinein geben.

Der Zitronen-Ingwer- Sirup hält geöffnet im Kühlschrank problemlos etwa 3 Wochen.

In meinen Rezepten verwende ich übrigens ausschließlich  Bio-Zitronen und jungen Bio-Ingwer. Die Schale des jungen Ingwers ist so zart, dass der Ingwer nicht geschält werden muss, lediglich gewaschen.
Mein Zitronen-Ingwer-Sirup ist tatsächlich auch als Konzentrat ziemlich scharf. Wenn Du es eher etwas milder magst, dann reduzier die Ingwermenge einfach ein wenig.

So, nun wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim nachkochen und ausprobieren und ich würde mich noch mehr freuen, wenn Du mir erzählst, welche Sorte Sirup Du besonders magst. Schreib es am besten gleich in die Kommentare… der nächste Sommer kommt bestimmt und ich probiere ganz bestimmt wieder viele neue Sorten aus 🙂

Zitronen-Ingwer-Sirup

A bientôt und lass es Dir gut gehen!

Deine Julia

Hat dir der Beitrag gefallen? Bitte teile es:

[DISPLAY_ULTIMATE_PLUS]

8 Kommentare

  1. Tolle Idee, ich mag dein zweites Bild mit der angeschnittenen Zitrone und der spiralförmigen Schale davor sehr, sehr gerne. 🙂

  2. Hallo Julia,,,,,
    dein Beitrag gefällt mir sehr gut,,,,Tri Top…..oh ja,,,,das kenn ich auch noch,,
    Orangen,Erdbeer oder Himbeersirup sind doch bestimmt auch sehr lecker.
    Freu mich schon auf deine Kreationen,,,
    Bis bald,,,,Bille,:-):-)

    • Liebe Bille, ich liebe dieses süße Zeug… und wenn man es auch noch ein bisschen gesund machen kann mit Zitrone und Ingwer, nur her damit… es wird auf alle Fälle noch mehr Sirups und selbstgemachte Limonaden geben… vielleicht auch fermentierte Limonaden… es gibt so viele tolle Dinge auszuprobieren… LG Julia

  3. Pingback: Fliedersirup Rezept... der Frühling lässt herzlich grüßen

  4. Pingback: Selbstgemachter Zuckersirup und Aprikosen-Lavendel-Spritz...

  5. Hallo Julia,
    wie lange ist der Sirup denn haltbar und muß ich die Flaschen im Kühlschrank aufbewahren?
    LG Helena

    • Hallo Helena, ich würde sagen, der Sirup hält 6-8 Wochen. Ich würde den angebrochenen im Kühlschrank aufbewahren und den verschlossenen dunkel und kühl im Keller. LG Julia

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*