Kirschtomatentarte… wenn schon kein Schnee, dann wenigstens Sommer in meiner Küche!

Und heute gibt es eines meiner Lieblingsrezepte: Kirschtomatentarte

Ich sitze gerade an meinem Schreibtisch, freu mich unglaublich über meinen neuen Blog und überlege mir welchen Beitrag ich wohl als nächstes schreiben werde. Ob das Kirschtomatentarte Rezept vielleicht das richtige ist…Überlege ob es nicht vielleicht Sinn macht für den gesamten Januar schon einmal vorzuplanen, also so grob zumindest.

Viele Ideen in meinem Kopf…

Mein Kopf ist voller Ideen und Rezepte… zugegebenermaßen schweifen meine Gedanken aber auch etwas ab. Ich lasse Weihnachten noch einmal Revue passieren und freue mich schon ziemlich auf das neue Jahr mit vielen neuen Erlebnissen und Eindrücken um meinen Blog.

Ein bisschen Sommer in meinen vier Wänden…

Beim Blick nach draußen sehe ich viele Menschen die in frühlingshafter Kleidung bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein spazieren gehen, das Thermometer zeigt 15 Grad an. Gut, wenn das so ist, dann hole ich mir dich ein bisschen von der Sonne in meine Küche zurück.

Mir fällt ein Rezept für eine Kirschtomatentarte, dass ich im letzten Italienurlaub ausprobiert habe. Gerne möchte ich es Euch vorstellen.
Kirschtomatentarte, Tomaten, Mürbeteig, Gorgonzola

Kirschtomatentarte, Tomaten, Mürbeteig, GorgonzolaKirschtomatentarte, Tomaten, Mürbeteig, GorgonzolaKirschtomatentarte, Tomaten, Mürbeteig, Gorgonzola

Kirschtomatentarte
 
Zutaten
  • ...für den Boden der Tarte
  • 240 g Mehl
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Prise Salz

  • ...ür den Belag
  • 400 g reife Kirschtomaten
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Gorgonzola
  • 250 g Ricotta
  • 2 Eier
  • 100 g Crème fraîche
  • 70 g Parmesan
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

  • Spinat-Ackersalat mit Walnüssen
  • 100 g Feldsalat
  • 50 g junger Blattspinat
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 kleine Zwiebel

  • Senf-Vinaigrette
  • 1½ EL Weißweinessig (6% Säure)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Walnussöl
  • 1 EL Orangensaft, am besten schmeckts mit frisch gepresstem Saft
  • ½ TL Senf
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung
  1. ...für den Mürbeteig
  2. Mehl und Salz auf die Arbeitsfläche schütten, eine Kule bilden, die klein gewürfelte Butter hineinlegen und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Der Teig ist sehr trocken, sollte er zu trocken sein, einige Tropfen kaltes Wasser hinzugeben.
  4. Ist der Teig dann gut verknetet und glatt, kann er in die Form.
  5. Eine Tarteform (30 cm) oder eine Springform (26 cm - 28 cm) gut mit Butter einfetten.
  6. Ich lege zusätzlich immer ein Backpapier auf den Boden, erleichtert nachher einiges.
  7. Den Teig zu einer Kugel formen und zwischen zwei Klarsichtfolien ausrollen, annähernd so groß wie die Backform.
  8. Vorsichtig die obere Folie abziehen, den Teig in die Form legen und mit einem kleinen Wellholz weiter ausrollen bis der Teig auch den Rand ca. 3 cm hoch ausfüllt. Mit einer Gabel kleine Löcher in den Boden stechen.
  9. Der Teig sollte jetzt eine Stunde in der Form kühl gestellt werden

  10. ...für den Belag
  11. Ricotta, Cème fraîche, Eier und den geriebenen Parmesan mit dem Schneebesen vermischen.
  12. Gorgonzola in kleine Würfel schneiden, Petersilie und Knoblauch fein hacken und zur Ricotta-Ei-Masse geben
  13. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles gut verrühren.
  14. Tomaten waschen und von den Stilansätzen lösen und der Länge nach halbieren.
  15. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (oder 160 Grad Umluft) vorheizen.
  16. Die Tarteform auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten vorbacken.
  17. Nach der vorgegebenen Backzeit die Tarte herausnehmen und die Ricotta-Ei-Masse darauf verteilen und die Kirschtomaten mit der Schnittfläche nach oben in der Tarte gleichmäßig verteilen.
  18. Die Tarte für 50 Minuten in den Ofen schieben und fertig backen, bis sie eine schöne Farbe angenommen hat.
  19. Vor dem Essen die Tarte noch ca. 10 Minuten auskühlen lassen
  20. ...für den Salat
  21. Zwischenzeitlich den Ackersalat und den Spinat waschen und trocken schleudern.
  22. Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  23. ...für das Dresssing
  24. Essig und Öl zu einer Emulsion verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, Orangesaft langsam dazu gebe, ebenso die Zwiebel und alles gut vermengen.
  25. Salat und Walnüsse in die Schüssel geben und alles vermengen.

  26. Zubereitungszeit: 40 Minuten, plus 1 Stunde Kühlzeit und 1 Stunde Backzeit

Weitere wunderbare Tarte Rezepte findest Du bei:

Nun hoffe ich, dass die auch bei Dir die Sonne scheint.

Ganz viele liebe Grüße

Julia

Kirschtomatentarte, Tomaten, Mürbeteig, Gorgonzola

 

9 Kommentare

  1. das sieht ja voll lecker aus. werde ich mal nachkochen. freue mich schon auf ganz viele neue rezepte.

    • Liebe Nicole,
      vielen Dank… morgen kommt ein neuer Beitrag… ein leckeres Kürbissüppchen… ich bin gespannt was Du dazu sagst.

      Liebe Grüße
      Julia

  2. Hallo Julia,
    wow, das sieht ja super lecker aus! Allein schon die Zubereitungsphotos sind total ansprechend. Das macht wirklich Lust zum Nachkochen. LG Svenja

  3. Sandra Büchele

    Samstag spätnachmittag, zurück vom Ausflug – alle haben Hunger und keine/r Lust auf Küchenschlacht. Mama macht schnell den Teig, Papa rührt den Belag zusammen, Töchterchen schnippelt die Kirschtomaten. Ab in den Ofen und wir aufs Sofa – eine Runde Kuscheln. Eine knappe Stunde später sitzen alle zufrieden kauen am Tisch. Lecker, lecker, lecker – schmeckt wie Sommer auf dem Teller.

    Liebe Grüße
    Sandra

    P.S. In der „Ich-habe-supereilig-Variante“ gibt sich der Teig auch mal mit 30 Min Kühlung zufrieden ?

    • Liebe Sandra,
      das aus meiner Kirschtomatentarte ein Familienprojekt wird, freut mich total ? ich finde auch, dass sich der Aufwand in Grenzen hält und das Ergebnis ganz wunderbar ist.
      Am Wochenende kommt das nächste Rezept, mal sehen, was der Stuttgarter Wochenmarkt so bietet…

  4. Pingback: Klassisches Rezept für eine mega leckere Spargel-Lachs-Tarte

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*