Mini Windbeutel mit Erdbeercrème und super schönes Geschirr von Pip Studio

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ediths und Pip Studio entstanden und enthält Werbung
Heute habe ich ein ganz einfaches frisches und ziemlich einfaches Rezept für Mini Windbeutel mit einer leckeren Crème und Himbeeren für Dich. Angerichtet habe ich diese zauberhaften Teilchen auf dem wunderschönen Geschirr von Pip Studio aus der Serie Early Bird… besonders schön finde ich es an kalten und grauen Tagen, es bringt einfach schöne Farben ins Spiel und wenn Du auch so begeistert bist wie ich, kannst es ganz einfach hier bestellen…

Pip Studio & Windbeute

Omas Windbeutel: Der Klassiker schick und fancy präsentiert: Pip Studio early Bird und die Sonne geht auf

Neben all seinen mittlerweile großen und filigranen kleinen Patisserie Kunstwerken kommt der kleine gefüllte Windbeutel eher etwas einfach und pausbäckig daher und wirkt ein bisschen wie eine Pummelelfe zwischen all den hübschen kleinen Kleinigkeiten wie z.B. den Macarons.
Dabei ist er der eigentliche Superstar unter den süßen Kleinigkeiten.
Im Gegensatz zu seinen super schicken Mitbewerbern, die es oftmals nur zu bestimmten (Jahres-)Zeiten gibt, gibt es den Windbeutel durch das ganze Jahr…
Die Füllungen ändern sich oft mit der Saison und genau das macht ihn so vielseitig: Ziemlich fluffig ist er ja immer, im Frühling und Sommer eher fruchtig und süß, im Herbst auch gerne mal mit Kürbisfüllung und im Winter macht eine leckere Schokoladencrème alles perfekt.
Wenn diese zuckersüßen Kleinigkeiten dann noch auf so einem schönen Geschirr daher kommen, ist alt und verstaubt ganz weit weg oder?

Pip Studio & Windbeute

Immer up to date: Die Füllungen wechseln mit der Saison & den Jahreszeiten

Der Windbeutel ist für mich ein unglaublich wandelbarer Klassiker: Jetzt, in der winterlichen Jahreszeit findet man oft Varianten mit einer Frischkäsecrème und beispielsweise Orangenfilets oder Grapefruits und karamellisierten Nüssen.
Im Frühling kommen Erdbeeren, Rhabarber oder Holunder hinzu und im Sommer gibt es kaum Grenzen: Relativ neu ist die Kombination von Obst und Beeren mit Kräutern wie Rosmarin oder Estragon. Im Prinzip geht der Windbeutel auch herzhaft, aber wenn ich ehrlich bin, mag ich die süße Variante  viel lieber 🙂
ich mag Puderzucker obendrauf und das lustige Gefühl, wenn der Puderzucker im ganzen Gesicht hängt, weil bei einem Kaffeeklatsch mal wieder einen Witz gerissen hat, aber ok, das ist albern, aber so ist das nun mal 🙂

Pip Studio & Windbeutel

Fluffig wird der Windbeutel dem „Abbrennen“

Jetzt mal kurz zum Namen des Windbeutels: Der Wind, oder nennen wir es eher sanfte Brise die dafür sorgt, dass der Beutel auch zu einem füllbaren Leckerei wird hat ein bisschen mit Konditorenkunst zu tun.
Brandteig ist so einzigartig, weil er knusprig und dennoch sehr luftig ist. Dies passiert durch das sogenannte „Abbrennen“. Bei diesem Vorgang wird die aufgekochte Mischung aus Wasser, Milch und Butter das Mehl, so lange gerührt bis sich ein Teigball bildet und – ganz wichtig – bis sich auf dem Topfboden eine dicke Kruste bildet. Erst durch die Hitze, die beim Abbrennen entsteht, entsteht der Kleber, der für die Hohlräume im Teig verantwortlich ist.

Pip Studio & WindbeutelPip Studio & Windbeutel

Es gibt viele Verwandte und Artgenossen

In Österreich nennt man ihn Brandteigkrapferl, die Britten nennen ihn Cream Puff, bei den Schweizern heißt er Ofenküchlein.
Aber seine Wurzeln hat er in Frankreich. Profiteroles werden ebenfalls gefüllt, aber  ohne dass sie aufgeschnitten werden. Eine Königsdisziplin ist die wirklich sehr imposante Profiteroles Pyramide, die es oft zu Festen und Hochzeiten gibt. Ihr Name lautet „Croquembouche“ („kracht im Mund“) und oftmals zu bis einem halben Meter aufgetürmt.
Ganz unglaublich lecker sind auch die Choux à la Crème… kleine spezielle Windbeutel mit einem leckeren Deckelchen aus Marzipan oder Fondant. Was das genau ist und wie sie zubereitet werden habe ich hier ganz ausführlich beschrieben. Lecker sage ich Dir!

Pip Studio & Windbeutel

Die weitere Verwandtschaft der Windbeutel

Auch Eclairs gehören zur Gattung der Windbeutel –  sie sehen nur etwas anders aus. Gefüllt sind sie oft mit Crème de Patissier oder Sahne.
Ebenfalls dazu gehören Churros, das ist frittierter Brandteig, der ganz typisch in Spanien ist. Diese kleinen Leckereien werden allerdings nicht gefüllt sondern in heiße Schokolade getunkt.

Wer hat’s erfunden?

Historiker haben herausgefunden, dass Brandteig bereits 1540 in einem Kochbuch erwähnt wurde. Gemacht wurde er erstmals am Hofe der französischen Königin Catharina von Medici. Er hat ihr einen Kuchen gebacken (Gâteau) aus einem zuvor abgebrannten Teig gebacken.  Aus seinen Werk ist dann im 18. Jahrhundert die Technik für die Profiteroles und für die vielen anderen Gebäcksorten entstanden. In Frankreich heißt Brandteig übrigens pâte à choux.

Hast Du Brandteig schon mal probiert?

Hast Du selbst schon mal Brandteig zubereitet oder lässt Du lieber die Finger davon? Ich finde ja, er ist überhaupt nicht schwer, geht so easy & peasy von der Hand und davon abgesehen kannst Du gar nicht so schnell kucken, wie diese leckeren Teilchen weggegessen sind.
Warum? Weil es Brandteig entgegen vieler anderer Kuchen und Törtchen einfach nicht so oft auf den Tisch kommt, was echt schade ist.
Ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der diese kleinen super leckeren und gefüllten Teilchen nicht mag.

Pip Studio & Windbeutel

So gelingt Dir Dein erster Brandteig garantiert

  • Es ist wichtig, die Zutaten für den Brandteig, der aus Flüssigkeit besteht,  Butter, Mehl und vielen frischen Eiern.
  • Auch wichtig: Die Fettmenge solltest Du nicht reduzieren, denn das Fett sorgt dafür, dass das Mehl beim Abbrennen nicht klumpt.
  • Auch bei der Menge an Eiern, die vielleicht etwas viel erscheint, wurde gedacht, also nicht reduzieren, die zimmerwarmen Eier sind als Lockerungs- und Bindemittel notwendig und kommen erst in den leicht abgekühlten Teig.
  • Zum Rühren für diesen eher schweren Teig, empfehle ich Dir einen stabilen Holzkochlöffel zu verwenden.
  • Während der ersten 5-10 Minuten solltest Du die Backofentür nicht öffnen, die Windbeutel fallen sonst zusammen und das will kein Mensch.
  • Der Teig ist ziemlich neutral im Geschmack und kann deshalb ganz gut als süßes Gebäck, aber auch für herzhaftes verwendet werden.

Aber nun zum Rezept für die Miniwindbeutel mit Pistanziencrème und Himbeeren

Mini Windbeutel mit Erdbeersahne
 
Zutaten
  • Ergibt ca. 30 kleine Windbeutel
  • …für die Windbeuel
  • 250 g Milch
  • 25 g Butter
  • 125 g Mehl
  • 3 Eier (Gr. M), verquirlt

  • …für die Erdbeersahnecrème
  • 250 g Erdbeeren
  • 200 g Sahne

  • Sonstiges
  • 1 handvoll Erdbeeren
  • 2-3 TL Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung
  1. So geht‘s


  2. …für die Windbeuel


  3. Pip Studio & Windbeutel

  4. Zuerst wird die Milch mit der Butter einmal aufgekocht.

  5. Pip Studio & Windbeutel

  6. Anschließend rührst Du das Mehl dazu und rührst und rührst und rührst - sonst gibt's Klümpchen und lässt es so lange auf kleiner bis mittlerer Hitze weiter erhitzen, bis sich der Teig vom Topfboden löst und am Schneebesen bzw. Kochlöffel kleben bleibt.

  7. Pip Studio & Windbeute
  8. Pip Studio & Windbeutel

  9. Den Teig zum Abkühlen in eine andere Schüssel füllen.
  10. Wenn der Teig etwas abgekühlt ist, kannst Du die verquirlten Eier unterrühren.

  11. Der Teig sollte von der Konsistenz eher dickflüssig werden.
  12. Wenn er fertig ist, füllst Du ihn in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und spritzt kleine Rosetten auf ein mit Backpapier ausgelegtes.

  13. Pip Studio & Windbeutel

  14. Die Windbeutel werden bei 200°C Ober- und Unterhitze etwa 15-20 Minuten gebacken. Abkühlen lassen.

  15. …für die Erdbeercrème

  16. Für die Erdbeercrème musst Du die Erdbeeren vorsichtig waschen und klein schneiden. Anschließend die Sahne steif schlagen und die Erdbeeren darunter heben. Die Crème füllst Du am einfachsten in einen (Einmal-) Spritzbeutel* mit kleiner Sterntülle.

  17. Die ausgekühlten Windbeutel werden mit einem scharfen Messer halbiert und mit der Crème aus der Tülle gefüllt.
  18. Jetzt füllst Du die Erdbeersahne in die Windbeutel, Deckel drauf, mit Puderzucker bestreuen und fertig ist das Ganze… und jetzt am besten sofort aufessen 🙂

Pip Studio & Windbeutel

Pip Studio und die Serie Early Bird: Die Deko

Sooo und nun heißt es diese entzückenden Kleinigkeiten auch noch schön anrichten.
Ich habe dazu das ganz zauberhafte Geschirr von Pip Studio aus der Serie „Early Bird“ in der Garbe hellblau gewählt.

Ich finde es einfach zuckersüss, frühlingshaft und ein absoluter Hinkucker – ganz nebenbei hebt es meine Laune so ziemlich.
Du kannst es hier super erwerben.

Sooo, für heute habe ich fertig.
Hat Dir das Rezept gefallen oder gibt es Anmerkungen und/oder Verbesserungsvorschläge? Dann hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar.

Lass es Dir gut gehen…

Viele Grüße
Julia

 

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Bitte teile Ihn!

4 Kommentare

  1. Hallo Julia,
    wünsche dir schöne Ostertage,,,
    LG.Bille

  2. Liebe Julia,
    das sieht einfach fantastisch aus, wir sind ganz verliebt! ♥ Liebe Grüße, dein ediths Team

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*