Ei, Ei, Ei… Eierlikör :)

Wo kommt der Eierlikör eigentlich her?

Die Urform des Eierlikör wurde im 17. Jahrhundert von europäischen Eroberern im heutigen Brasilien entdeckt. Die Ureinwohner des Amazonasgebietes bereiteten ein Erfrischungsgetränk aus Avocados, Rohrzucker und Rum zu, mit dem Namen „Abacate“, einer Vorform des heute zubereiteten Eierlikörs. Glaubt man den Schilderungen der Firma Verpoorten, erfand der Firmengründer den Eierlikör in seiner heutigen Form und da es in Europa nur schwer Avocados zur Verfügung standen, verwendete er stattdessen Eigelb. Die Firma wurde 1876 in Heinsberg bei Aachen gegründet, ganz nebenbei 100 Jahre bevor ich das Licht der Welt erblickte 😉

Mexiko und der Rompope

Auch die Mexikaner können ein ähnliches Getränk vorweisen, das aus Eiern, Milch und Rum hergestellte Rompope. Von Spanien nach Mexiko gelang der Rompope im 17. Jahrhundert und wird in Puebla zubereitet. Auch in englischsprachigen Raum ist das Getränk unter Eggnog vor allem in der Weihnachtszeit sehr beliebt.

Ein Hoch auf die Klassiker!!!

So, nun genug geschwätzt, jetzt sollen natürlich Taten folgen.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Zubereitung, die ich recht einfach finde und zu Ostern könnt Ihr Euren Lieben so eine kleine Freude bereiten…

…und wer mag, kann natürlich diesen Eierlikörkuchen auch mit dem selbstgemachten Eierlikör backen bzw. für die Zwerge dann den Eierlikör ohne Alkohol verwenden (liebe Sandra, so geht das ;))

Eierlikör, Eier, Ostern, Easter, Eggnog

Eierlikör, Eier, Ostern, Easter, EggnogEierlikör, Eier, Ostern, Easter, Eggnog

Ei, Ei, Ei... Eierlikör 🙂
 
Zutaten
  • Für 500 ml Eierlikör

  • ...mit Alkohol
  • 3 Eigelbe
  • 100 ml guter Weinbrand oder Rum
  • 200 ml Sahne
  • Mark von 2 Vanilleschoten
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL frisch gepresster Orangensaft

  • ...ohne Alkohol
  • 3 Eigelbe
  • 300 ml Sahne
  • Mark von 2 Vanilleschoten
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 100 g Puderzucker
  • 1 EL frisch gepresster Orangensaft
Zubereitung
  1. Eigelbe mit Puderzucker ca. 5 Minuten in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe cremig schlagen bis sich eine hellgelbe Masse ergibt.

  2. Nach und nach die Sahne dazu geben und genauso lange weiterrühren.

  3. Weinbrand unterrühren und Vanillemark dazugeben, alles erneut ca. 5 Minuten weiterrühren.

  4. Zwischenzeitlich die Flaschen auswaschen und den Eierlikör einfüllen. C’est tout!!!

Und weil Eierlikör so unglaublich lecker ist, gibts hier noch ein paar Tipps zum Weiterlesen

Mal wieder hast Du tapfer durchgehalten 🙂

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Woche und lass es Dir gut gehen

Deine Julia

Eierlikör, Eier, Ostern, Easter, Eggnog

3 Kommentare

  1. Pingback: Omas Eierlikörkuchen mit Aprikosen...jede Sünde wert

  2. Liebe Julia!
    Ein Hoch auf den Eierlikör und vielen Dank für’s Verlinken! 🙂
    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag,
    Cat

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*