Marc de Mumm in zuckersüßen rosa Macarons

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Mumm entstanden und enthält Werbung*
Es ist noch gar nich so lange her, als vor einigen Jahren der Macaron-Trend zu uns kam und diese zuckersüßen Teilchen auf einmal überall zu sehen waren. Zu meist mit Ganache gefüllt, ist das zarte Baisergebäck aus Mandeln ein echter Traum! Allerdings kannte ich diese kleinen Scheißerchen schon aus meiner Zeit im Saarland, ganz dicht an der französischen Grenze… Wunderbar ihr Geschmack: Außen schön knackig und innen gefüllt mit einer weißen Ganache… Hachja was war das lecker! Diese zuckersüße Mandel-Baisergebäck passt ganz wunderbar zu Kaffee oder Tee und deshalb habe ich heute zuckersüße Macarons mit Marc de Mumm für Dich, besser gesagt mit Marc de Champagne… Was das ist? Ließ selbst…0106

Macaron de Mumm

Macarons mit Marc de Mumm als kleine Überraschung

Macarons backe ich am liebsten zum Verschenken. Da Muttertag direkt vor der Türe steht, möchte ich Dir dieses Rezept nicht vorenthalten! Dazu farblich passend eine Flasche Mumm aus der Art Edition
Das zarte Baisergebäck eignet sich aber zu ganz vielen andere Anlässen wie Geburtstag oder Valentinstag.

Macaron de Mumm

So gelingen Deine Macarons garantiert

Bevor loslegst, möchte ich Dir aber noch ein paar Tipps geben damit sie Dir auch gelingen. Beim Macarons backen ist neben Herzlblut auch ein wenig Übung und Disziplin erforderlich.

Das Eiweiß

Das Eiweiß solltest Du unbedingt abwiegen, da es für die Konsistenz des Baiserteigs ausschlaggebend ist.

Der Zucker

Für Macarons brauchst Du ein bisschen Zucker um das Eiweiß zu Baiser zu schlagen. Dazu nimmst Du am Besten Puderzucker.
Suchst Du in französischen Rezepte, dann ist das sort als„Sucre fin“, „sucre semoule“  und „sucre en poudre“ und „sucre Glace“ (Puderzucker) zu finden.

Macaron de Mumm

Die Farbe

Zum Färben meiner Macarons nimmst Du am besten Puder- oder Pastenfarben. Flüssige Lebensmittelfarbe eignet sich nicht für Macarons, da sie den Baiserteig zu sehr verdünnen.

Andere Macaron Utensilien

Für schöne und gleich große Macarons verwendest Du am Besten einen Spritzbeutel mit Lochtülle – nur so werden sie schön kreisförmig.
Am einfachsten füllst Du den Spritzbeutel, wenn Du ihn über ein großes Glas stülpst, so kannst Du den Teig recht einfach hinein gießen.

Damit es noch leichter wird, empfehle ich Dir eine Silikon Backmatte, so verlaufen die Macarons auch nicht und werden alle gleich groß.
Du kannst aber auch einfaches Backpapier verwenden, die Kreise mit Hilfe einer zwei Euro Münze und Bleistift aufzeichnen und das Papier hinterher einfach umdrehen.

Macaron mit Marc de MummMacaron mit Marc de Mumm

Der Backofen

Je nachdem wie stark Dein Backofen ist, verändert sich die Backzeit für Deine Macarons : Sie verkürz oder verlängert sich. Behalte sie deshalb immer im Auge und schau ab und an danach was passiert. Hast Du alles gut gemacht, bekommen Deine Macarons „Füßchen“, das ist dieser kleine etwas aufgebrochene Rand und sie gehen auf.

Macaron de Mumm

Die Technik

Muss die Mandel-Zuckermischung wirklich ganz fein sein und sollte ich es sieben?

Macarons sollten eine ganz glatte Oberfläche haben. Damit das gelingt, müssen die Zutaten sehr fein sein. Genau gesagt, fein wie Puderzucker. Und weil die gekauften blanchierten und gemahlene Mandeln nie regelmäßig fein sind, solltest Du sie noch einmal sehr sehr fein im Zerkleinerer zerkleinern.

Ganz wichtig: Die gemahlene Mandeln müssen immer mit dem Puderzucker zusammen gemixt werden, sonst würdet ihr Mandelpaste bekommen!
Nach dem Zerkleinern solltest Du noch alles einmal durch ein Sieb geben und dann ist es geschafft. Ich mach das meistens auf Vorrat, so hab ich immer alles parat.

Wie bearbeite ich den Macaronteig am Besten und kann ich den Macaronteig mit den Küchenmaschine machen?

Mit den Schneebesen der Küchenmaschine wird NUR das Eiweiß steiff geschlagen.
Anschließend wird das Mandeln+Puderzucker-Gemisch vorsichtig mit einem Teigschaber untergearbeitet.

Macaron de Mumm

Pausend Ruhe ist wichtig!

Nachdem die Macarons auf der Backmatte sind, müssen sie ca. 20-30 Minuten ruhen – so bildet sich eine zarte Haut  bzw. Kruste auf der Oberfläche des Macarons bildet. Im Französischen heißt das sogar „le croutage“. Aber vorsicht, dass darf nicht zu lange werden, sonst wird die Kruste zu dick, zu kurz ist aber auch nichts sonst gibts gar keine Kruste.

Die Backzeit und Backtemperatur

Meine Empfehlung an Dich: Back Deine Macarons im vorgeheizten Backofen bei 150°C, Ober- und Unterhitze. Aber da muss jeder ein bisschen mit seinem eigenen Backofen experimentieren…

Kann man mehrere Backbleche gleichzeitig backen?

Davon würde ich Dir dringend abraten. Viele Macarons bekommen Risse, da die Hitze nicht gleichmäßig verteilt wird.

Macaron de Mumm

Häufige Fehler

Warum sind meine Macarons zu dunkel geworden?

Sie waren zu lange im Backofen.

Warum sind meine Macarons fleckig? 

Dass passiert oft, wenn die Macarons mit zu frischem oder zu kaltem Eiweiss zubereitet wurde oder wenn die Backzeit für diese Macarons Größe zu kurz war.
Wenn das der Grund war, stell das Macaron Backblech wieder in den Backofen und backe die Macaron Schalen bei 130 °C fertig… das nennt man auch „Trocknen“.

Warum bekommen meine Macarons Risse?

Dafür gibt es unterschiedliche Gründe…
die Macarons haben nicht lange genug geruht und es hat sich keine Kruste gebildet
Es kann auch sein, dass noch zu viel Luft in dem Teig enthalten war. Das passiert, wenn der Teig nicht lange genug verarbeitet wurde.
Vielleicht haben die Macarons zu viel Hitze bekommen. Versuch es nächstes mal mit etwas weniger Hitze und dafür ein bisschen länger.
Manchmal passiert das, wenn weil die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist und die Macarons Deckel einfach nicht trocknen können.

Warum bleiben meine Macarons an dem Backpapier bzw. der Backmatte kleben?

Der Grund dafür könnte sein, dass sie nicht durch gebacken sind oder weil sie noch nicht abgekühlt sind.

Macarons sind frisch aus dem Ofen noch leicht klebrig, aber nach 5 Minuten Abkühlung sind sie perfekt und lösen sind von alleine.

Meine Macarons haben nicht diese kleinen Füße?

Das kommt vor, wenn der Teig zu kräftig oder zu lange bearbeitet wurde.

Macaron mit Marc de Mumm

Warum sind meine Macarons hart?

Der Grund dafür ist meist, dass der Ofen zu heiß war oder die Backzeit zu lange. Aber das ist nicht weiter schlimm, wenn Du die Füllung dazu gibst und sie noch eine Nacht ziehen lässt, werden sie perfekt.

Warum sind meine Macarons ganz flach geworden?

Wenn der Teig zu viel Eiweiß enthält, z.B. weil Du das Eiweiß nicht gewogen hast oder weil das Eiweiß nicht steif genug geschlagen wurde.

Wann ist der richtige Zeitpunkt die Macarons zu vernaschen? 

Auch wenn es schwer fällt: Die Macarons brauchen noch etwas Zeit zum ziehen und sollten nicht direkt nach der Herstellung vernascht werden. Man sagt, das sich Füllung und Macaron Schalen verbinden müssen. Sonst ist die Ganache zu weisch und die Schalen zu hart. Aber nach 3 Stunden im Kühschrank sind sie dann gut und Du kannst endlich welche davon vernaschen.

Macaron de Mumm

So bewahrst Du Deine Macarons mit Marc de Mumm am Besten auf

Hierbei kommt es ein bisschen auf die Füllung an.
Mit Schokolade Ganache, lassen sich die Macarons 3-5  Tagen im Kühlschrank gut aufbewahren, am Besten in einem Behälter mit Deckel.
Macarons mit Obst Ganache, solltest Du unbedingt in Kühlschrank aufbewahren. Sie halten dort maximal maximal 3 Tage.

Aber nun zum Rezept für diese wunderbaren Macarons mit Marc de Mumm und Himbeeren

Super süße Macarons mit Marc de Mumm und Himbeeren
 
Zutaten
  • …für die Macarons (ergibt ca. 30 - 40 Hälften, also 15 - 20 Macarons)
  • 90 g Gemahlene Mandeln, sehr fein
  • 90 g Puderzucker
  • 33 g Eiweiß
  • 90 g Zucker
  • 23 g Wasser
  • 33 g Eiweiß (1 Eiklar), nicht geschlagen, nur verrührt
  • Lebensmittelfarben von Pro Gel in Rot*

  • …für die Marc de Mumm Füllung
  • 60 g Butter
  • 80 g Frischkäse
  • 4 EL Mumm Sekt Rosé https://www.mumm-sekt.de/blog/mumm-art-edition-2019
  • 50 g weiße Schokolade
  • 80 g Frischkäse
  • 100 g frische Himbeeren
Zubereitung
  1. So geht’s

  2. …für die Macarons

  3. Puderzucker und gemahlene Mandeln mischen mit dem Zerkleinerer zerkleinern und durch ein feines Sieb streichen, so dass ein möglichst feines Mehl entsteht.

  4. Unter diese Masse ein Eiweiß rühren, damit eine zähe Masse entsteht und dazu dann den Tropfen Lebensmittelarbe (nach vielen Enttäuschungen verwende ich die Gelfarben von ProGel* – die sind der Hammer) geben Eiweiß mit der Küchenmaschine anschlagen bzw. halb steif schlagen.

  5. Zur gleichen Zeit Zucker und Wasser aufkochen, bis die Zuckerlösung 118°C hat.
  6. Am besten lässt sich das mit einem Zuckerthermometer messen.
  7. Den heißen Zuckersirup in einem dünnen Strahl vorsichtig zum angeschlagenen Eiweiß geben, dabei das Eiweiß ständig weiterschlagen. Das Eiweiß zu einem sehr festen Schnee schlagen und auf etwa 50°C abkühlen lassen.

  8. Der gezuckerte Eischnee wird nun unter die gefärbte Puderzucker-Mandel-Paste gegeben und gründlich untergehoben, nicht zu zaghaft sein, die Masse sollte nicht zu luftig sein.

  9. Den Teig gründlich bearbeiten, bis sich eine zähflüssige Masse bildet.
  10. Den Macarons-Teig in einen Spritzbeutel füllen und etwa 3 cm große Taler auf eine Macaronbackmatte*, in dem Fall eine mit Herzen oder ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Das Backblech leicht klopfen, damit die Macarons gleichmäßiger werden und die Luftblasen entweichen.

  11. Die Macarons etwa 30 Minuten bei Zimmertemperatur antrocknen lassen, damit sich oben eine Kruste bzw. Haut bildet.

  12. Im vorgeheizten Backofen die Macarons mit Umluft, bei etwa 140° bis 150°C ca. 12 Minuten backen, sie dürfen dabei keine Farbe nehmen!

  13. …für die Füllung mit Marc de Mumm

  14. Sahne mit Butter und Schokolade erhitzen bis die Schokolade geschmolzen ist. Ist die Masse etwas abgekühlt kommt der Mumm Sekt dazu. Anschließend den Topf zum Abkühlen beiseite oder in ein kaltes Wasserbad stellen. Ist alles gut abgekühlt, kannst Du den Frischkäse unterheben.
  15. Wenn die Creme vollständig ausgekühlt ist, kannst Du sie in einen Spritzbeutel füllen und noch etwas 30 Minuten im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

  16. …fertigstellen der Macarons

  17. Die Macaronschalen parat legen und die schönen Hälften für den Deckel sortieren
  18. Die gut durchgekühlte Füllung aus dem Kühlschrank nehmen und mit der gewünschten Tülle* bestücken und nach und nach die Macaron Schalen damit bespritzen.

  19. In die Mitte eine Himbeere legen und dann den oberen Macarondeckel darauf setzen.
  20. Sollte von der Füllung etwas übrig bleiben, so kannst Du sie wunderbar einfrieren und das nächste Mal verwenden.

  21. …für die Verzierung der oberen Macaron Schalen

  22. Dafür habe ich essbaren Glitzer verwendet, der mit einem kleinen Pinsel auf die oberen Macarons Schalen getupft wird.

  23. Soooo, das war’s…. Aufwand der sich echt lohnt finde ich 😉

Zum Weiterlesen habe ich das hier für Dich

Sooo, ich finde, dieser rosafarbene Jahrgangssekt aus der Mumm Art Edition ist ganz besonders geeignet für dieses Rezept und natürlich lassen sich die Macarons noch viel besser machen, wenn man sich ein Gläschen davon gönnt… muss ja eh aufgemacht werden 😉

Macaron de Mumm  Macaron de Mumm

Noch ganz kurz zur Mumm Art-Edition 2019

Mumm bringt diese wunderschön gestaltete limitierte Art-Edition bereits zum fünften Mal auf den Markt. Starfotograf Kristian Schuller bringt die Charaktereigenschaften mit drei ganz besonderen Designs auf den Punkt.

Für die diesjährige Mumm Art-Edition 2019 hat Kristian Schuller das Lebensgefühl„Joie de vivre“, wunderschön visualisiert… es strotzt nur so vor purer Lebensfreude.

Kristian Schüler lebt in Berlin und ist ein weltweit gefragter Modefotograf. Sein Stil ist unverwechselbar und spiegelt sich in den voller Energie und Lebensfreude gestalteten Flaschen der Art-Edition. Der Mumm Extra Dry wurde in dramatische, kontrastreiche Stoffe gehüllt und unterstreichen so seinen facettenreichen, extra trockenen Charakter.

Macaron de Mumm

Drei zauberhafte und charaktervolle Designs

Für den Mumm Rosé Dry, wurde ein eleganter, fließender Stoff eingesetzt, der den fruchtig-frischen Mumm Rosé Dry betont.

Eine ganz klare Form und die entsprechenden Stoffe mit Klasse und Stil unterstützen den charaktervollen, fein-fruchtigen Mumm Dry.
Und da der Genuss immer auch ein Gefühl widerspiegelt ist hier Dynamik, Positivste und Bewegung ins Spiel gebracht und visuell festgehalten. So entspricht jede Fotografie der Charaktereigenschaft einer der drei Sorten. Wunderschön und ein Augenschmaus auf jeder Tafel und jetzt überall zu haben.

Macaron mit Marc de Mumm

Sooo, jetzt kennst Du mein zur Zeit liebstes Macarons Rezept: Macarons mit Marc de Mumm… Vielleicht magst Du mir aber auch Dein liebstes Macaron Rezept verraten… in den Kommentaren ist ausreichend Platz dafür 😉

Ich wünsche Dir eine zauberhafte Woche, hab’s schön und lass es Dir gut gehen.

Ganz viele liebe Grüße
Deine Julia

Schreib hier Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*