Pralinen mit Brombeer und Gin, die alle begeistern…

Von mir gibt es heute ein Rezept für Pralinen mit Brombeer und Gin. Eine ganz klassische Bramble Mischung, dazu gibt es eine glitzernde Dekoration und diese Jahreszeit eignet sich ja ganz wunderbar für diesen zartbitteren und zuckersüssen Dinge des Lebens, so auch für Pralinen…

Normalerweise gieße ich die Hohlkörper ja selbst, aber ich möchte Dir heute zeigen, wie Du wirklich ruck zuck, diese wunderbaren Pralinen machen kannst.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit dem Hobbybäcker entstandenund enthält Werbung.
Mit „Entspannt durch den Advent“ stellen verschiedene Blogger wunderbare Rezepte vor, die Euch ganz locker und lecker durh die wunderschöne vorweihnachtliche Zeit bringen.

Pralinen mit Brombeer und Gin

Frischer geht’s nicht: Pralinen mit Brombeer und Gin selbst gefüllt

Pralinen sind für mich kleine Wölkchen der Glückseligkeit. Und weil es nichts besseres gibt, als frische Schokolade, die zart auf der Zunge zergeht und deren Geschmack sich ganz langsam im Mund verteilt, gibt’s heute ein richtig leckeres und einfaches Rezept für Dich. Demi selbstgemachte Pralinen, wie diese Pralinen mit Brombeer und Gin uuund mit Mandarine und Mandarinengeist. Und das ist einfacher als gedacht.

Pralinen mit Brombeer und Gin GanachePralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Pralinen selber zu machen ist nämlich gar nicht so schwer und in dieser Variante schon gar nicht.
Mit ein paar kleinen Tricks hast Du so ein ganz schnelles und tolles Geschenk – wie passend so kurz vor Weihnachten 😉
Es gibt unzählige Varianten Pralinen selberst zu machen, wie beispielsweise mit Mandarine und Mandarinengeist.
Da es heute mal um eine Blitzvariante geht, greife ich auf die wirklich guten und sehr hochwertigen Schokoladenholkugeln vom Hobbybäcker zurück .

Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Das ist eine ziemlich praktische Lösung, um ziemlich leckere Pralinen herzustellen, die optisch fast perfekt sind und diese Pralinen mit Brombeere und Gin sind es 🙂
Meine ersten Pralinen habe ich genau so gemacht… irgendwann habe ich dann Lust bekommen Pralinen komplett selbst zu machen und auch die Hohlkörper selbst zu gießen.

Pralinen sind einfach toll zum Verschenken und natürlich auch zum selber naschen.

Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Aber wer hat die Praline erfunden?

Diese kleinen Köstlichkeiten hat ein deutscher Koch im 17. Jahrhundert von seiner Anstellung bei dem  französischen Grafen von Plessis-Praslin mitgebracht. Ihm zu Ehren hat er sie nach seinem Herren benannt.

Die Herstellung von Pralinen…

Ursprünglich wurden Pralinen einfach aus Nüssen, Marzipan oder Früchten in Karamell oder geschmolzene Schokolade hergestellt.
Anfang des 20. Jahrhunderts hat ein belgischer Chocolatier ein neues Verfahren entwickelt: Dabei wurde das Innere eines Metallförmchens mit Schokolade ausgekleidet, dann wurde die Füllung hineingegeben und schließlich hat er das Ganze mit Schokolade verschlossen.

Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Wie kann man Pralinen selber machen?

Pralinen selber herzustellen ist eigentlich ziemlich einfach. Neben den Grundlagen wie hochwertiger Schokolade, Sahne und Kokosfett benötigst Du nur noch Zutaten nach Deinem Geschmack. Für fortgeschrittene: Nett ist eine Pralinengabel und Gitter als Hilfsmittel an. Im Hobbybäcker Shop gibt es hier auch ein Pralinen-Starterset.

Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Welche Pralinensorten gibt es?

Bei Pralinen gibt es eine unzähligen Vielzahl an Variationen: gefüllt mit Marc de Champagne, Nougat Karamell, Marzipan, Likör oder Ganache, aber auch fruchtige Füllungen mit Himbeer und Brombeere sind der Knaller…

Die bekanntesten Sorten sind:

  • Trüffel: Kklassische Trüffel sind Kugeln aus Schokolade mit einer Füllung aus Schokolade, Sahne und Aromen, wie Kaffee, Vanille oder Whisky. Der Name stammt ab von der optischen Ähnlichkeit zu den gleichnamigen Pilzen.
  • Meeresfrüchte: Belgische Meeresfrüchte werden aus einer Mischung aus dunkler und heller Schokolade hergestellt und sind klassischerweise mit Nougat gefüllt. Die Idee zu den namensgebenden Pralinen hatte in den 1960er Jahren die Confiserie Guylian.
  • Mozartkugeln: Das ist eine altehrwürdige Salzburger Spezialität, die 1890 vom Konditor Paul Fürst erfunden wurde. Das klassische Rezept enthält neben Schokolade Pistazien, Marzipan und Nougat.

Rezept für Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Der Unterschied zwischen Pralinen und Konfekt?

Pralinen haben mindestens einen Schokoladenanteil von 25 %.
Bekannte Konfektsorten die Du auch sicherlich schon gehört oder noch besser gegessen hast sind Fondants, Petit Fours und Rumkugeln.

Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Praktische Tipps und Tricks zum Schmelzen von Schokolade

Ganz so einfach ist es aber nicht. Schokolade kann eine kleine Diva sein. Aber wenn Du ein paar Regeln beachtest, klappt das.
Es ist wie mit allem, Pralinen werden erst dann richtig gut, wenn Du ein paar Spielregeln beachtest.

Die wichtigsten beziehen sich auf den richtigen Umgang mit der Kuvertüre.
Schokolade soll einen schönen Glanz haben, deshalb muss sie perfekt temperiert sein.

Erstes Erwärmen…

Dazu wird die Kuvertüre zunächst langsam im Wasserbad erwärmt:

  • Weiße Schokolade darf auf max. 38 Grad erwärmt werden
  • Vollmilch max. 40 Grad
  • Zartbitter max. 45 Grad

Das Runterkühlen… impfen

Dann wird sie abgekühlt, entweder mit tablieren, bei diesem Vorgang schiebst Du die Schoki über eine Marmorplatte oder Du impfst Sie mit zimmerwarmer gehackter Schokolade:

  • Weiße Schokolade wird auf 26-27 Grad abgekühlt
  • Vollmilch auf 27-28 Grad
  • Zartbitter 28-29 Grad

Das zweite Erwärmen…

Jetzt muss die Schokolade erneut erwärmt werden:

  • Weiße Schokolade sollte dabei nicht wärmer als 29-30 Grad
  • Vollmilch bis 30-31 Grad
  • Zartbitter nicht höher als 31-32 Grad

Absolutes Must-have: Ein Thermometer, Geduld und Fingerspitzengefühl.
Etwas Zeit und Geduld ist auch von Vorteil.

Und warum macht man das alles? Vereinfacht gesagt, damit spezielle Kristallgitter entstehen, die die für Stabilität und eine wunderschönen Glanz sorgen will man haben, andere unschöne sollen wegbleiben
Auch wenn sich das jetzt etwas kompliziert anhört, es ist einfacher als gedacht.

Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

So, jetzt zum Rezept für Pralinen mit Brombeer und Gin

Brombeer-Gin Pralinen, die alle vom Hocker hauen…
 
Zutaten
  • …für ca. 30-40 Pralinen
  • 30-40 weiße Schokoladen Hohlkörper
  • ...für die Brombeer Gin Ganache
  • 400 g weiße Kuvertüre
  • 100 g Brombeerpüree
  • 100 g Sahne
  • 50 ml Gin
  • 150g temperierte weiße Kuvertüre

  • …für ca. 30-40 Pralinen
  • 30-40 dunkle zartbitter Schokoladen Hohlkörper
  • …für die Mandarinen Ganache Füllung
  • 400 g weiße Kuvertüre
  • 100 g Mandarinenpüree
  • 100 g Sahne
  • 50 ml Mandarinengeist
  • 150g temperierte zartbitter Kuvertüre

  • Dekoration: Gold Flitter
Zubereitung
  1. Füllung...
  2. …für die Ganache: Brombeer und Mandarine
  3. TK-Brombeeren pürieren, evtl. kleine Spritzer Zitronensaft hinzufügen. Das Püree durch ein feines Sieb streichen. Das entkernte Püree mit 1 bis 2 EL Zucker ca. 5 min bei starker Hitze kochen. Alternativ kannst Du hierfür auch Brombeer-/Mandarinenpüree kaufen... Lässt sich wunderbar verarbeiten.

  4. Weiße Kuvertüre hacken und in eine Schüssel geben. Sahne und Brombeerpüree bei mittlerer Hitze 1 min erwärmen bis die Kuvertüre anfängt zu schmelzen. Fruchtpüree über die Kuvertüre gießen und rühren bis sich die Kuvertüre ganz aufgelöst hat.

  5. Die Füllung in einen Einmal-Spritzbeutel geben und in die Hohlkugeln spritzen.
  6. …für die Fertigstellung der Pralinen
  7. Die restlichen 150 g zartbitter Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Wie das am besten gelingt, habe ich unter Tipps und Tricks beschrieben. Aber es gibt auch Schokoladen Temperiergerät

  8. Sobald die Füllung einigermaßen fest ist, verschließt Du die Hohlkugeln mit einem Tupfer Schokolade.
  9. Danach nimmst Du die Pralinen mit der Gabel oder einer Pralinengabel, tauchst sie in die temperierte Kuvertüre und rollst sie auf einem Gitter, dann sieht die Praline geigelt aus. Anschließend legst Du die Pralinen auf ein Butterbrotpapier.
  10. Für das Mandarinenpüree gehst Du genauso vor, eben nur mit den anderen Zutaten.
  11. C'est ca 🙂

Jetzt bist Du dran!

So, jetzt bist Du im Bilde wie Du Deinen ganz eigenen Pralinen mit Brombeere und Gin herstellen kannst… also, es kann losgehen und es wird Dir gelingen 🙂

Ich finde, diese Pralinen mit Brombeer und Gin eignen sich ganz wunderbar als „Geschenke aus der Küche“ und Weihnachten steht ja auch schon bald vor der Tür.
Aber vielleicht möchtest Du diese Pralinen auch einfach nur für Dich und Deine Lieben zubereiten.
Egal wie, ich würde mich über eine kleine Rückmeldung dazu sehr freuen.

Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Und damit die Weihnachtszeit auch Soul Drink mäßig ordentlich daher kommt, hab ich noch ein Glühwein Rezept für Dich.

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß und Glück und vor allem, vergiss das zwischedrin probieren nicht 🙂

Pralinen mit Brombeer und Gin Ganache

Wir lesen uns bald wieder und bis dahin, lass es Dir gut gehen und genieß die Adventszeit, die ja schon ganz nah ist…

Pralinen mit Brombeer und Gin

Und wenn Du noch ein paar schöne Rezepte haben möchtest, gestern gab es bei Franzi von Dynamite Cakes leckere Weihnachtskekse…
Hier lang…

Ah, noch was… morgen geht’s weiter mit „Entspannt durch den Event mit dem Hobbybäcker“ bei der lieben Sarah von „Kinder kommt essen“

Ganz ganz viele Bissus
von der Julia

4 Kommentare

  1. Liebe Julia,
    Mmmmh,super,,,,da läuft mir das Wasser im Mund zusammen,,,,träufel,,,träufel,,,
    Lecker ,,,und die Bilder wunderschön,,
    Freu mich schon auf deinen nächsten Beitrag,,:-):-)
    Bis dahin alles liebe,,
    Bille,

    • Liebe Bille, ich danke Dir für Deine schöne Rückmeldung zu dem Beitrag… die Füllungen sind auch außergewöhnlich gut geworden ;)LG Julia

  2. Hallo Julia, wir haben uns in Sindelfingen bei der Wildkräutersuche kennengelernt. Ich war die Vertretung von Vanessa, konnte schlecht laufen, weil ich mir den linken kleinen Zehn gebrochen hatte.
    Ich finde Deinen Blog einmalig, toll, informativ, super gemacht, die Fotos sind einfach schön. Die Rezepte zu Deinen Pralinen haben mich so begeistert, dass ich mir sofort nicht nur das Starterpaket für die Pralinenherstellung von „Hobbybäcker“ bestellt habe. Man kann sich ja auf der HP von der Firma total verlieren und muss sich beherrschen, damit man nicht allzu viel kauft.
    Ich wünsche Dir noch viel Erfolg für Deinen Blog und sende liebe Grüsse
    Hannelore Leschke

    • Liebe Hannelore, klar erinnere ich mich an Dich… wir sind doch ein Stück des Weges gemeinsam am Ende der Schlange gelaufen 😉 Zu lesen, dass Dir die Rezepte so viel Lust bereiten, freut mich total, genau das ist es was ich mit d m Blog erreichen möchte… ich wünsche Dir eine zauberhafte Woche LG Julia

Schreib hier Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*